RTZapper

Bereitschaft Dr. Federau

SO 27.01.2002, MDR

„Wo macht ihr Urlaub?“ „In 1401 Zühlsdorf.“ Ja, da wird man hellhörig. Der MDR zeigt sonntags die Serie „Bereitschaft Dr.Federau“, produziert 1988 vom DDR-Fernsehen. Und eben diese Dr.Federau machte mit ihrem Sohn Urlaub auf einem Zeltplatz in Zühlsdorf. Als ihr Geliebter sie besuchen will, holt sie ihn vom Bahnhof Oranienburg ab. Doch was ist das? An den Häusern, die im Hintergrund zu sehen sind, kann man erkennen, dass diese Szene nicht in Oranienburg gedreht worden sein kann. Was für eine Enttäuschung! Also hat auch das DDR-Fernsehen seine Zuschauer betrogen. Und wer weiß, in welchem Ort die Szenen vom Zühlsdorfer Zeltplatz wirklich auf die Filmrolle gebannt wurden.

Hits: 830

21 Kommentare zu “Bereitschaft Dr. Federau”

  1. RT

    Na ja, es steht auf dem Schild, aber bin ziemlich davon überzeugt, dass es nicht der Oranienburger Bahnhof ist. Das Schild ist nur Kulisse. Aber ich werde auch noch mal daruf achten. Hoffentlich vergesse ich nicht, es aufzunehmen.

    Oh, ich war bei Kessler zu sehen? Werd ich mir gleich mal ansehen!

  2. garri

    Ich habe es nur aufgenommen noch nicht geschaut.
    Aber da ich grad beim Fernseh bin, für deine TV- Vorschau
    Rtl2 am 13.09. kommt das ” Landei” ins Fernsehen.
    Nu aber schönes Wochenende Allen 🙂

  3. RT

    Ah, danke für den Tipp!
    Ich habs leider vergessen, aufzunehmen. Aber die Folge kann man sich auch komplett bei Youtube ansehen.

  4. RT

    Am Sonnabend lief obige Folge mal wieder.
    Foto: http://www.facebook.com/RTZapper

  5. garri

    Schade, aber datt war nicht Oranienburg.
    Diese Übergänge sahen aus, als ob die schon immer dort lagen, von Gleis zu Gleis. kenne ich nur aus dem Spreewald.
    Der Turm sagt mir Nichts, ein alter Wasserturm, der vielleicht nicht mehr existiert.
    Werde mir den Film nochmal anschauen müssen, aber gerne 😉

  6. RT

    Auch die Bahnsteige und Gleise hauen so nicht hin. Wird irgendwo in Mecklenburg-Vorpommern sein, wo ja auch der Rest der Serie gedreht wurde.

Einen Kommentar schreiben: