Coronavirus in Zeiten des Coronavirus

Eigentlich hat Deutschland ja mehr oder weniger beschlossen, dass das Coronavirus abgeschafft ist. Kaum noch Maßnahmen, sehr bald gibt es fast nirgendwo noch eine Maskenpflicht. Maskenmuffel jubeln, weil sie der blödsinnigen Meinung sind, dass Masken ja eh nicht helfen würden.
Ich weiß es besser.

Und eigentlich ärgere ich mich. Denn quasi kurz vor Schluss hat es mich auch erwischt. Und dabei haben wir uns alle getestet, bevor wir zusammengekommen waren. Aber am nächsten Tag hatte eine der sieben Personen plötzlich einen positiven Coronatest. Und inzwischen sind sechs der sieben Personen positiv.
Und ich bin leider einer der sechs Leute.

Es fing am Abend mit einem trocknen Husten an, dazu leichter Kopfschmerz. Am nächsten Morgen der Test: negativ. Dennoch fühlte ich mich leicht erkältet. Im Laufe des Tages wurde es jedoch wieder besser.
Bis zum Abend. Dann ging es richtig los. Erhöhte Temperatur, leichter Kopfschmerz, Husten, einsetzender Schnupfen. Ich ahnte schon: Diesmal bin ich dran. Zumal schon zwei meiner Freunde gesagt hatten, dass sie leicht positiv seien.
Am nächsten Morgen der Test: positiv. Toll.

Später fuhr ich nach Lehnitz zur Teststation. Ich sagte denen gleich, was Sache ist, aber es musste vor dem PCR-Test nochmal ein normaler Test gemacht werden. War natürlich auch positiv. Und das Ergebnis des PCR-Tests am nächsten Tag ebenfalls.

Es fühlt sich wie eine Erkältung an. Aber anders als eine normale Erkältung. Nämlich ausschließlich im Kopfbereich. Die Nase läuft, leichter Kopfschmerz (am ersten Tag), Husten. Abgesehen davon tut aber nicht mal mehr als Hals weh, auch die Brust ist komplett frei. Bis auf den Muskelkater wegen des Hustens.
Wenn es weiter so gut läuft, kann man wohl von einem milden Verlauf sprechen.
Blöd nur, dass ich nun eine Woche zu Hause rumsitzen muss. Das Konzert am Sonnabend fällt für mich aus, auch der Kinobesuch am Wochenende…


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

4 Antworten zu „Coronavirus in Zeiten des Coronavirus“

  1. ThomasS

    Tröste dich … du bist in guter Gesellschaft!
    Seit Ende März erreichen mich jede Menge Berichte von Internetbekannten, die infiziert sind oder Infektionen in ihrem Umfeld haben. Vorher hat man kaum jemanden gekannt, den es getroffen hat. Jetzt scheinen gefühlt plötzlich alle betroffen zu sein.

    Vielleicht sollte ich auch einen Selbsttest machen. Irgendwie fühle ich mich matt, obwohl ich kaum unter Leute gehe.

    Ich wünsche dir einen milden Verlauf und eine baldige Genesung.

  2. RT

    Wenn du matt bist, aber kaum unter Leute gehst, wirst du wohl einfach nur matt sein, weil du kaum unter Leute gehst. 😀

    Also, ich habe schon recht lange immer wieder von Leute im Umfeld gehört, die infiziert waren – aber so verstärkt wie jetzt, auch noch nicht.

  3. ThomasS

    Zumindest hat das Virus deinen Humor nicht beeinträchtigt. 👍 😉

  4. RT

    Bestimmt nicht! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert