Die Sache mit der TRANSPARENZ, der groß geschriebenen

„Bei uns wird TRANSPARENZ groß geschrieben.“ So steht’s auf der Internetseite von flug.de. Aber irgendwie weiß ich nicht genau, was die damit meinen.

Im Dezember fliege ich von Berlin nach Salzburg. dafür musste ich mir natürlich einen Hin- und einen Rückflug buchen. Man gibt Tage und Tageszeiten ein, dann sucht das System passende Flüge. Und findet welche.
Zum Beispiel für schlappe 120 Euro. Inklusive Gebühren. Na, das ist doch toll. Angeklickt, und Überraschung erlebt. Diese 120 Euro galten für einen Alternativ-Flug am Abend, ich wollte jedoch am Vormittag fliegen. Und, schwupp, standen da 143 Euro. Ist das Transparenz?

Hinzu kommt noch eine Vermittlungsgebühr, etwa 15 Euro. Nun gut, wenn’s denn sein muss, das steht ja auch von Anfang an dabei.
Und, schwupps, stehen da noch mal 5 Euro mehr – fürs Bezahlen nämlich, mit der Kreditkarte. Ohne Kreditkarte kann man nicht bezahlen. Ist das Transparenz?

Schade, ich hatte flug.de eigentlich gar nicht so unseriös in Erinnerung.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert