Schlagwort: Bildung

  • 14 Schüler müssen Oranienburger OSZ verlassen

    14 Schüler der 10. Klasse mussten überraschend das Oranienburger Georg-Mendheim-OSZ verlassen. Das berichtet die Märkische Allgemeine. Sie mussten den Unterricht verlassen. Erst tage später bekamen sie per Post die Begründung: Die betreffenden Schüler waren bereits 18 Jahre und hatten eine einjährige berufliche Förderung hinter sich und seien damit nicht mehr berufsschulpflichtig. Sie müssen ihren Abschluss […]

  • Unterricht am Runge-Gymnasium: Viele Stunden fallen aus

    Die Zahl der Stunden, die am Oranienburger Runge-Gymnasium ausfallen, ist besonders hoch. Das berichtet die Märkische Allgemeine am Dienstag. In der Sekundarstufe I fielen im ersten Schuljahr wöchentlich im Durchschnitt 6,4 Prozent aller Stunden aus – nicht eingerechnet die Stunden, die vertreten oder nur betreut wurden. Bislang lag die Quote nur bei 2 bis 3 […]

  • Musikwerkstatt: Gefeuerte Lehrer gründen neue Schule

    Nachdem sie fristlos in der Edener Musikwerkstatt in Oranienburg gefeuert wurden, haben sieben Lehrer eine neue Musikschule gegründet. Sie trägt den Namen „Klang – Farbe Orange“. Die Cellistin Verena Schluß sagte in einer Pressemitteilung, dass ein anspruchsvolles und bezahlbares Konzept verwirklicht werden soll. Zunächst soll der Unterricht in Privaträumen stattfinden, mit potenziellen Partnern sei der […]

  • Leiter gefeuert: Eklat in Edener Musikwerkstatt

    Die Eden-Genossenschaft hat den Leiter der Edener Musikwerkstatt, Robert Starke, gefeuert. Über den Grund wird derzeit nur spekuliert. Die Auseinandersetzungen über diesen Vorgang haben sich in den vergangenen Tagen bis zum Eklat verschärft. Der Vorstand der Genossenschaft erteilte Starke Hausverbot. Amtierende Leiterin ist nun Dörte Peiffer. Mehrere Lehrer der Musikwerkstatt protestierten gegen den Vorgang. Zwölf […]

  • Nadine Rauch übernimmt Musikschule in Oranienburg

    Die Kreismusikschule in Oranienburg hat eine neue Leiterin: Die Diplomverwaltungswirtin Nadine Rauch ist seit 1996 beim Kreis Oberhavel beschäftigt. Seit dem Jahr 2006 hatte sie verstärkt mit kulturellen Einrichtungen zu tun gehabt. Nadine Rauch will die Musikschule besser in die Öffentlichkeit bringen und mehr mit Kitas und Schulen zusammenarbeiten. Die Kritik, dass eine Fachfremde die […]

  • 1991: Bombe nach Lehnitz transportiert

    März 1991 II -> 31.3.2011 Rückblick: Oranienburger müssen im April 1991 evakuiert werden / Bahn hat Ölunfall MAZ Oranienburg, 23.4.2011 Was passierte vor 20 Jahren im Altkreis Oranienburg – und was stand in der MAZ? Diesmal: die erste Hälfte im April 1991. OBERHAVEL Bombenalarm in Oranienburg: Bei Bauarbeiten am Gesellschaftshaus in der Straße des Friedens […]

  • Oberhavel verlässt Volkshochschulverband

    Der Landkreis Oberhavel tritt zum Jahresende aus dem Brandenburgischen Volkshochschulverband aus. Der Kreistag in Oranienburg stimmte bei 14 Gegenstimmen am Mittwoch dafür. Grund für diesen Schritt ist die große Unzufriedenheit über den Verband. Es würde sich nichts ändern, wenn Oberhavel austritt, so Landrat Karl-Heinz Schröter (SPD). Gerrit Große (Die Linke) bezeichnete den Schritt als unsolidarisch, […]

  • Grüneberger ist jetzt ein Doktor

    MAZ Gransee, 19.5.2010 GRÜNEBERG Die guten alten Knusperflocken. Die vermisst Michael Wudick in Frankreich sehr. Natürlich auch, dass er nicht dabei sein kann, wenn die Freunde und die Familie daheim feiern. Von Montpellier aus kann er nicht mal fix immer übers Wochenende nach Hause fliegen. Dafür jedoch hat der 29-Jährige aus Grüneberg jetzt den Doktor […]

  • 1990 – Jahr der Einheit: 215000 Mark Umsatz am ersten Tag

    März 1990 -> 18.3.2010 Rückblick: Der April 1990 im Kreis Oranienburg: Konsum-Kaufhaus öffnet wieder / Gedenklauf fällt aus / Bus fährt nach Tegel MAZ Oranienburg, 30.4.2010 Was passierte im Jahr der Einheit im Altkreis Oranienburg – und was stand in der Märkischen Volksstimme (MV)? Diesmal der April 1990. OBERHAVEL Die Proteste sind erfolgreich: Zwischen Oranienburg […]

  • Volojahre (32): Schwer beeindruckt

    (31) -> 30.7.2009 In dem Artikel über die Abschlussveranstaltung des Sommercamps „Futour“ klingt es ja schon ein bisschen durch: Ich war schwer beeindruckt von dieser ganzen Sache. 40 Berliner Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren waren für drei Wochen im Jugenddorf Gnewikow zu Gast. Dort nahmen sie an Workshops teil, hatten ein Praktikum in Neuruppiner […]

  • Zum Schluss eine Hochzeit und ein Mord

    Ferien: Die Teilnehmer des Sommercamps „Futour“ in Gnewikow präsentierten gestern ihre Projekte MAZ Neuruppin, 6.8.2009 GNEWIKOW Jessi ist jetzt schon traurig. Dabei muss die 14-Jährige erst morgen Abschied von ihren neuen Freunden aus dem Sommercamp „Futour“ nehmen. Die drei Wochen im Gnewikower Jugenddorf neigen sich dem Ende zu. „Ich werde die Gegend vermissen, den Strand, […]

  • Urlaub und mehr

    Freizeit: 40 Berliner Schüler verbringen seit Montag arbeitsreiche Ferien im Jugenddorf in Gnewikow MAZ Neuruppin, 23.7.2009 Während der drei Wochen im Jugenddorf am Ruppiner See arbeiten die Berliner Hauptschüler in Workshops und Betrieben. GNEWIKOW Phillip hat keine Lust mehr. Tanzen findet er doof. Der 13-Jährige setzt sich an den Rand des Seminarraums und verfolgt den […]