RTelenovela

Stop! Die Tussy kommt!

Montag, den 5. August 2019
Tags: ,

Wer Caputh besucht, der lernt in der Regel auch die Tussy kennen. Denn ohne die Tussy kommt man eventuell gar nicht so einfach nach Caputh.
Auf der Havel, fährt die Tussy II hin und her. Tussy II ist eine kleine Autofähre. Sie verbindet Geltow mit Caputh, es geht über das Gemünde.

Aber wie ist das eigentlich, wenn diese Wagenseilfähre von einer zur anderen Seite fährt? Woher wissen die anderen Schiffsführer, dass sie warten müssen? Eine Ampel oder etwas Ähnliches gibt es nicht.
Wir waren am Gemünde in Caputh unterwegs, trafen dort Bekannte, und bis auf mir wohnen sie alle in Caputh. Und mit Blick auf die Havel, fragte ich dann, wie dann denn dort funktioniert. Denn normalerweise ist ja hierzulande alles geregelt und genormt. Da muss es doch auch eine Regelung geben.

Gibt es scheinbar nicht. Der Kapitän der Tussy II fährt auf Sicht, wurde mir erzählt. Also er schaut, ob gerade der Fluss frei ist. Ist er es nicht, dann hupt er laut.
So einfach kann es manchmal sein. Dass es dort offenbar dennoch keinen Zusammenstoß gab, finde ich dennoch fast schon erstaunlich.

Hits: 97

ORA aktuell

B96: Abfahrt Oranienburg-Zentrum-Süd in Richtung Norden gesperrt

Mittwoch, den 17. Juli 2019
Tags:

Die B96-Anschlussstelle Oranienburg-Zentrum-Süd ist bis voraussichtlich 4. Oktober in Richtung Norden komplett gesperrt. Betroffen ist die Abfahrt vom Kreuz Oranienburg kommend und die Auffahrt in Richtung Nassenheide.
An der Straße werden die durch den Starkregen 2017 beschädigte Böschung repariert.

Hits: 92

ORA aktuell

Brückenschlag in der Oranienburger Saarlandstraße

Samstag, den 13. Juli 2019
Tags:

Der Bau der Dropebrücke in der Oranienburger Saarlandstraße kommt voran. Am Freitag ist der Brückenschlag vollzogen worden. Zwölf Doppelverbundträger sind eingezogen worden.
Nun müssen die Träger und Zwischenelemente verschweißt und vergossen werden – das dauert nach Angaben der Bauleute einige Wochen.
Im Januar 2020 soll alles fertig sein.

Hits: 98

ORA aktuell

Nächtliche Tempo-30-Zone in Oranienburgs Innenstadt

Donnerstag, den 11. Juli 2019
Tags:

Lärmschutz in der Oranienburger Innenstadt. In der Bernauer Straße gilt seit dieser Woche zwischen 22 und 6 Tempo 30. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Fischerstraße und der Stralsunder Straße.
Die Stadtverordneten hatten die Tempoabsenkung beschlossen.

Hits: 95

RTelenovela

Bringt schnell den Blitzer hin!

Mittwoch, den 10. Juli 2019
Tags: , ,

Alle Achtung, da kann man nur staunen! Erst neulich sind in der Bernauer Straße in Oranienburg Tempo-30-Schilder aufgestellt worden. Das Limit gilt tagsüber in beiden Richtungen zwischen Ladestraße und Freiburger Straße.
Und schon am Dienstag stand in diesem Bereich ein Blitzergerät. Da von einer Unverschämtheit und von dreister Abzocke zu sprechen, wäre natürlich  … nun ja, nicht von der Hand zu weisen.

Die Schilder mit der Tempobegrenzung stehen dort, weil sich an der Straße ein Altersheim befindet. Da werden sicherlich auch wieder die Vehlefanzer Senioren hellhörig, die so eine Begrenzung trotz ewigem Streits und vieler Bemühungen leider nicht bekommen, weil … also, niemand weiß so genau, warum.

Dass aber so fix nach Aufstellung der 30er-Schilder schon der Blitzer an der Straße steht, ist wirklich atemberaubend. Aber vielleicht gibt es ja vorerst statt einer Geldbuße nur eine freundliche Verwarnung.

Hits: 100

ORA aktuell

Neue Tempo-30-Zone am Oranienburger Altersheim

Dienstag, den 9. Juli 2019
Tags:

Es gibt wieder eine neue Tempo-30-Zone in Oranienburg. Sie befindet sich in Höhe des Seniorenhauses Louise-Henriette von Oranien in der Bernauer Straße, im Bereich zwischen Ladestraße und Freiburger Straße.
Das 30er-Limit gilt nur am Tage von 7 bis 18 Uhr.

Hits: 105

RTelenovela

Für die Rheinbrücke muss man leicht sein

Montag, den 1. Juli 2019
Tags: ,

Wer auf der A1 nach Köln will, muss bei Leverkusen über die Rheinbrücke. Es ist keine normale Autobahnbrücke. Es ist wohl die marodeste, die Deutschland zu bieten hat.
Schon Kilometer davor weisen Schilder darauf hin, dass nur Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen überhaupt drüber dürfen. Das Ding ist so kaputt, dass nur noch normale Autos drüber dürfen. Nicht mal schwerere Lieferwagen können die Brücke über den Rhein noch nutzen.

Schilder weisen auf eine Radarmessung hin. Allerdings gehe es da nicht um Geschwindigkeit, sondern um die Schwere des Fahrzeuges. Lkw werden dann von der Autobahn geleitet. Wer es doch versucht, wird bald gestoppt. Denn es folgen Ampeln, die vermutlich auf Rot springen, wenn Stau ist und alles zu schwer (?) wird. Es folgt eine Art Schleuse, wo die Fahrbahnen stark verengt werden. Lkw würden da stecken bleiben.
Zwischendurch darf nur Tempo 40 gefahren werden, später immerhin 60. Mehrfach gibt es Blitzer, damit ja keiner rast und die Brücke vollends ruiniert.
So schleppt sich der Verkehr dahin.

Bis 2024 soll auf der A1 eine neue Rheinbrücke gebaut werden. Das alles kann also noch dauern.

Hits: 80