RTZapper

VMA – MTV Video Music Awards 2021

SO 12.09.2021 | 2.00 Uhr (Mo.) | MTV

Was wurde eigentlich aus Madonna? Seitdem sie beim Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv erst lange auf sich warten ließ und dann eher, nun ja, nicht ganz so gut gesungen hat, kam nicht mehr so viel. Außer während der Coronakrise im Frühjahr 2020, wo sie in einer Badewanne liegend irgendeinen duseligen Kram dahergequatscht hat.
63 ist sie inzwischen, aber Madonna zieht immer noch an, was ihr gefällt. In der Nacht zu Montag trat bei dem Video Music Award 2021 von MTV auf – in einem engen Leder-Outfit. Bisschen irre, aber so ist sie vermutlich nun mal.

Gerade in Deutschland spielt MTV zwar kaum noch eine gewichtige Rolle, weltweit ist das vielleicht anders, der VMA scheint immer noch als das ganz große Ding gefeiert zu werden.
Das Logo der Preisverleihung sieht übrigens sinnigerweise ein wenig wie das VIVA-Logo aus, der Musiksender, der erst von MTV geschluckt und später eingestellt worden ist. Aber immerhin sind sie bei MTV so selbstbewusst, dass sie das VMA-Logo fast mitten ins Bild rücken, so dass es ständig irgendwelche Leute verdeckte.

Und auch die Bigotterie legen die Amis weiterhin nicht ab. Während es nicht schlimm ist, dass einige der Promis in seeehr knappem Outfit auftreten und ganz allgemein die USA so versaut sind wie die meisten anderen Länder auch, wird immer noch jedes böse Wort wegretuchiert. Scheinbar sind solche Live-Übertragungen weiterhin nicht ganz live, sondern um einige Sekunden zeitversetzt. Das macht es möglich, wenn jemand auf der Bühne “fuck” oder “fucking” oder “shit” oder was auch immer sagt, gibt es on Air einen Tonaussetzer. Es wird dann einfach eine halbe Sekunde ganz still.

Hits: 234

Einen Kommentar schreiben: