RTZapper

Junior Eurovision Song Contest 2020

SO 29.11.2020 | 17.00 Uhr | KiKA

Letzter. Damit kennt sich Deutschland sehr gut aus. Und nun ist es auch beim Junior Eurovision Song Contest passiert.
Dabei ist es sehr lobenswert, dass Deutschland erstmals an der Kinderversion des ESC teilgenommen hat. Seit 2003 gibt es den Wettbewerb, und bis dieses Jahr war Deutschland bislang nie dabei. Weil man sich ein Debakel ersparen wollte? Der KiKA übertrug am Sonntagnachmittag live.

Vermutlich wegen der Coronakrise waren nur zwölf Länder dabei, 2018 waren es noch 20. Die Show kam, weil Polen 2019 das zweite Mal hintereinander gewonnen hat, live aus Warschau. Die Auftritte jedoch waren meist in den jeweiligen Heimatländern aufgezeichnet und wurden zugespielt – wegen der Pandemie war es nicht möglich, die komplette Show in Warschau durchzuziehen. Damit hat aber immerhin der Junior Eurovision Song Contest das geschafft, was im Mai offenbar bei der Hauptshow nicht möglich war.

Gewonnen hat Frankreich, und das absolut verdient. Valentina sang mit “J’imagine” eine echte kindergerechte Party. Ein Gute-Laune-Song in quietschbunt-fröhlicher Kulisse. Valentina sang auch gut und wirkte dabei nicht wie ein Mädchen, das Erwachsene nachäffen will.

Vergleicht man den französischen Beitrag mit dem aus Deutschland, dann weiß man auch, warum Frankreich gewonnen hat und Deutschland Letzter wurde.
Susan sang “Stronger with you”, ein Song der zwar ganz okay war, aber leider nicht gut umgesetzt worden ist. Die Bühnenshow wirkte extrem von gestern. Als ob die Verantwortlichen nicht gewusst haben, was beim Junior Eurovision Song Contest auf sie zukommt. Oder man hat sich auf alte 90er-Jahre-VHS-Kassetten verlassen und damalige Shows als Vorbilder gehabt. Ein lahmes Bühnenbild, eine langweilige Show, und leider hatte Susan auch nicht ihren besten Tag, denn den Gesang hat sie bestimmt besser drauf als bei diesem Auftritt.
Im Vergleich zu den meisten anderen Auftritten konnte sie da schlicht nicht mithalten.
Erstaunlicherweise setzte der deutsche Auftritt beim JESC da an, wo Deutschland seit 2019 eigentlich nicht mehr hinwollte, es braucht da offenbar dringend frischen Wind.

Grundsätzlich aber ist es schön, dass es diese Show gibt. Dennoch muss es für alle schwierig gewesen sein, dann beim KiKA gute Laube zu verbreiten, obwohl die Enttäuschung bei Susan riesig gewesen sein muss. Aber leider gehört auch so eine Erfahrung zum Leben dazu.

-> Die Sendung in der KiKA-Mediathek

Hits: 251

2 Kommentare zu “Junior Eurovision Song Contest 2020”

  1. ThomasS

    Das Mädel tut mir wirklich leid. Schon für einen Erwachsenen ist es hart, beim ESC Letzter zu werden. Wie muss das dann erst für ein Kind sein.

    Ich werd’s mir nicht anschauen.

  2. RT

    Also, wenns nur wegen dem Mädel ist. Die Show hatte ja viel mehr zu bieten.

Einen Kommentar schreiben: