ORA aktuell

Streit um neue Oranienburger Gisela-Gneist-Straße

Für das neue Wohngebiet Am Aderluch in Oranienburg sind Straßennamen beschlossen worden. Hildegard-Busse-Straße, Ida-Ihle-Straße, Marie-Bieber-Straße, Elise-Zorn-Straße, Gisela-Gneist-Straße, Galina-Romanowa-Straße, Rosa-Broghammer-Straße und Jette-Bath-Straße.

Um die Straßennamen hatte es im Vorfeld große Diskussionen gegeben. Es ging vor allem um Gisela Gneist. Das Wohngebiet ist auf dem Areal des ehemaligen KZ-Sachsenhausen-Außenkommandos. Gisela Gneist, 2007 verstorben, wird vorgeworfen, NS-Verbrechen relativiert zu haben. Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos) sagte, sie habe des Bundesverdienstkreuz, das bekomme man nur nach langer Prüfung. Gegen die Benennung gab es auch eine Petition. Seitens der Gedenkstätte Sachsenhausen ist die Benennung am Dienstag scharf kritisiert worden.

Hits: 356

Einen Kommentar schreiben: