RTZapper

Ansprache der Bundeskanzlerin

MI 18.03.2020 | 19.15 Uhr | tagesschau24

“Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst.”

Sie lässt uns die Wahl. Wir haben Alternativen. Entweder die lockere Kette, und wir müssen verantwortlich handeln. Oder harte Bandagen, knallharte Regeln.
Am Mittwochabend wandte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Fernsehansprache an die Deutschen. Premiere hatte die Rede auf dem Nachrichtenkanal tagesschau24.

“Ich wende mich heute auf diesem ungewöhnlichen Weg an Sie”, sagte sie zu Beginn ihrer gut 13-minütigen Rede. Normalerweise redet sie nur zu Silvester in einer Ansprache direkt zu uns. Nun also in ihrer Amtszeit das erste Mal außer der Reihe. Dann muss es ernst sein.
Angela Merkel erklärte den Deutschen die Lage rund um die Sicherheitsmaßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus und der Pandemie. Das Interessante: Sie holte uns alle mit ins Boot, machte uns klar, dass es nicht nur auf die Politik ankommt. “Ich glaube fest daran, dass wir diese Aufgabe bestehen, wenn wirklich alle Bürgerinnen und Bürger sie als IHRE Aufgabe begreifen”, sagte sie.

Sie sprach auch zu den Menschen, die jetzt ganz vorn stehen in der Krise – die Menschen im Gesundheitswesen, die Forscher, die Leute in den Lebensmittelmärkten, den Apotheken – alle, die uns jetzt durch die Krise führen.
Sie erklärte, warum das öffentliche Leben jetzt fast still steht – um die Zahl der Neuerkrankungen zu verkleinern, um die Krankenhäuser nicht in Not zu bringen.
Sie zeigte Verständnis, dass es für alle nicht einfach sein würde, wies darauf, dass man sich bemühe, die Wirtschaft abzufedern, und es ging auch darum, kreativ zu sein in der Krise.

Merkel blieb immer dicht dran an den Leuten. Sie sprach einfache Sätze, die jeden erreicht haben müssten (außer die, die eh nicht mehr zuhören wollen). Während in anderen Ländern Kriegsrhetorik bemüht worden ist, verzichte sie darauf, sie fand eine Mischung aus Sanftem und Ernstem. Psychologisch sehr geschickt. Denn am Ende stand: Wir sind alle im selben Boot.
Bei aller Kritik an Merkel: Diese Rede war angemessen und gut. Was die Deutschen draus machen, wird sich zeigen. Und klar ist auch: Viele werden sie und ihre ruhige und besonnene Art vermissen, wenn sie mal abtritt.

-> Die Rede in der ARD-Mediathek

Hits: 346

Einen Kommentar schreiben: