RTZapper

RTL Fußball: Deutschland – Argentinien

MI 09.10.2019 | 20.25 Uhr | RTL

“Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche…”
“Halt die Fresse!”

Vor dem Fußball-Freundschaftsspiel von Deutschland und Argentinien sollte es am Mittwochabend eine Schweigeminute geben. In Dortmund sollte an die Ereignisse von Halle gedacht werden – und vor allem an die Opfer des rechtsextremen Amokschützen, der einen Angriff auf das jüdische Leben in Deutschland starten wollte.

RTL übertrug das Spiel und somit auch die Schweigeminute. Es ist nicht einfach, in einem großen Stadion für echte Ruhe zu sorgen.
Ein Typ fand es ganz offenbar schrecklich lustig und geistreich, die Nationalhymne zu singen. Ob er rechtsextrem, abgrundtief dämlich oder beides ist, kann man nur vermuten. Jemand anderes brüllt ihn jedenfalls nieder.
Dass eine Schweigeminute mit Jubel und Gelächter endete – auch Nationalspieler Serge Gnabry musste lachen – ist, nun ja, ungewöhnlich, aber in dieser Situation sicherlich nicht zu ändern gewesen.
Dass es jemanden gab, der Zivilcourage hatte und einfach mal dazwischenzubrüllen, ist gut. Man hätte vielleicht danach kurz mal überlegen sollen, einfach die Schweigeminute zu verlängern, gern auch nach einer weiteren kurzen Ansage. So von wegen: Nationalhymne singen wir später. Wenn es passt.

-> Die Szene auf Youtube

Hits: 92

Einen Kommentar schreiben: