RT im Kino

Late Night – Die Show ihres Lebens

Seit Harald Schmidt gibt es hierzulande die tägliche Late-Night-Show nicht mehr. In den USA dagegen gehört sie zum festen Bestandteil der TV-Szene – und es gibt sogar mehrere auf diversen Kanälen. Viele davon sind seit vielen Jahren auf Sendung.

Seit fast 30 Jahren ist “Tonight with Katherine Newbury” auf Sendung. Katherine (Emma Thompson) ist das Gesicht und die Namensgeberin der Show. Die aber ist in die Jahre gekommen, die Quoten dümpeln vor sich hin. Katherine gibt sich in der Show intellektuell, das große Publikum interessiert sie kaum.
Entsprechend mies läuft es auch im Team. Dort lässt sie sich kaum blicken, die Arbeitsmoral ist so lala. Weil es keine Frau im Team gibt und deshalb langsam Druck gemacht wird, bekommt die unerfahrene Quereinsteigerin Molly (Mindy Kaling) eine Chance. Die sorgt aber für mehr Wirbel als gedacht. Aber eines Tages teilt die Senderchefin der Late-Night-Talkerin mit, dass diese Saison die letzte sein wird. Kann sie sich das gefallen lassen?

An sich hat “Late Night” wenig Neues zu bieten. Wir sehen den Blick hinter die Kulissen einer Fernsehshow. Wir erleben die durchaus bekannten Mechanismen und Probleme. Großer Star ist in Wirklichkeit biestig, plus die üblichen Zickereien im Team. Dass es trotzdem interessant ist und Spaß macht, liegt an den Darstellern. Allein voran die beiden Frauen Emma Thompson und Mindy Kaling, die interessante Gegensätze bilden.
Zu sehen ist, wie sich alle Seiten berappeln müssen, um ihr Projekt irgendwie doch noch zu retten. Kurzweilige Unterhaltung. Nicht mehr und nicht weniger.

-> Trailer auf Youtube.

Late Night – Die Show ihres Lebens
USA 2018, Nisha Ganatra
Fox, 103 Minuten, ab 0
7/10

Hits: 255

Einen Kommentar schreiben: