RTZapper

WDR-Sondersendung: Mondlandung live

SA 20.07.2019 | 2.38 Uhr (So.) | ARD-alpha

3.56 Uhr deutscher Zeit. Es ist der 21. Juli 1969. Die Welt schaut auf verwaschene Schwarz-Weiß-Bilder, aber es sind die Bilder, auf die die ganze Welt gewartet hat: die vom ersten Menschen auf dem Mond.
Damals sind die Kinder geweckt worden, alle standen sie mitten in der Nacht auf, um die Fernsehübertragung zu verfolgen. Stundenlang ist über das Ereignis damals berichtet worden. Nach einer Pause mit einem Film stieg der WDR für das Deutsche Fernsehen wieder um 2.38 Uhr in die Live-Berichterstattung ein.

Man sieht ewig nur ein feststehendes Bild aus Houston, dazu Gemurmel aus dem Sprechfunk, der von den Herren im Kölner Studio übersetzt wird. Und dann der Fuß von Neil Armstrong.

In der Nacht zum Sonntag wiederholte ARD-alpha die Original-Übertragung von vor 50 Jahren. Und zwar genau zu der Zeit, als sie 1969 live über die Bildschirme liefen. Auch 2019 waren es wieder um 3.56 Uhr so weit.
Und noch heute ist es spannend zu sehen, wie das damals vor sich ging. Die Spannung von damals ist auch 2019 noch greifbar. Was muss das damals für eine Stimmung gewesen sein, als sie alle gespannt die ersten Mondbilder sahen, was für eine Euphorie und Faszination muss geherrscht haben.

Dass das schon wieder 50 Jahre her ist, ist das eigentlich Unglaubliche daran. Dass seit 1971 keiner mehr auf dem Mond war, um eventuell weitere Missionen zu starten, ist aus heutiger Sicht erstaunlich.
Aber es wird daran gearbeitet, und ich bin mir sicher, auch in unserer heutigen Zeit wäre eine Landung auf dem Mord noch mal eine Sensation, die wir alle live verfolgen würden. Und wenn wir auf dem Mars landen noch viel mehr. Wann immer das sein wird.

Hits: 123

Einen Kommentar schreiben: