Tagesarchiv für 22. März 2019

RTZapper

Gottschalk liest?

Freitag, den 22. März 2019
Tags: ,

DI 19.03.2019 | 22.00 Uhr | BR-Fernsehen

Der Titel der Sendung ist genial. Weil passend. “Gottschalk liest?” Das fragt man sich in der Tat, wenn es heißt, dass Thomas Gottschalk eine Literatursendung im BR moderiert. Deshalb sagt er vorsichtshalber auch selbst, dass eine Sendung namens “Gottschalk redet” sicherlich ohne Fragezeichen auskommen würde.
Am Dienstagabend lief die erste Ausgabe.

45 Minuten dauert die Sendung, die in Augsburg vor Publikum aufgezeichnet worden ist. 45 Minuten für drei Autoren und ihre Bücher plus einem übergreifenden Talk.
Um das vorweg zu nehmen: Viel zu wenig Zeit für den Plauderer Gottschalk. Oder ein Buch zu viel. Das kann jeder selbst entscheiden.

Sarah Kuttner sprach über ihren “Kurt” – oder eher: Gottschalk redete, und Kuttner kam auch ab und zu zu Wort. Ebenso bei der Autorin Vea Kaiser. Bei Ferdinand von Schirach war nicht ganz auszumachen, ob er den Besuch bei Gottschalk schnell bereute oder ob er sich wirklich nett amüsiert. Als Gottschalk sagte, dass er Schirachs Buch an einer Stelle lustig fand, schien es, als sei der Autor, nun ja, verwundert. So ein Lob bekomme er selten. Woraufhin er noch von einer Übernachtung in einer Thomas-Gottschalk-Suite in einem Hotel berichtete. Vermutlich hatte Schirach das Gefühl, dass es sinnvoller sei, einfach schnell über was anderes zu reden.

“Gottschalk liest?” Die Frage lässt sich durchaus mit Ja beantworten. Tiefgründiges sollte man bei der Sendung allerdings eher weniger erwarten.

Hits: 155

RTelenovela

Wenn der Abschlepper den Falschparker mitnimmt

Freitag, den 22. März 2019
Tags: ,

So weit kann’s kommen! Ein Falschparker hat am Mittwochabend in der Oranienburger Schulstraße zu einem Polizeieinsatz geführt. Die Einfahrt der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde wurde von einem Auto zugeparkt.

Darauf muss man erst mal kommen, dass man sich bräsig in eine Einfahrt stellt und dann genüsslich die Gegend verlässt. Gegen 20 Uhr ist mir der Wagen schon aufgefallen, aber natürlich dachte ich, dass jemand schnell mal im Dönerimbiss war.

Irgendwann endete in der Freikirche eine Veranstaltung, nun wollten mehrere Besucher mit ihren Autos den Hof verlassen. Kleinere Wagen konnten die nun durch den zugeparkten Wagen enge Ausfahrt über den Gehweg verlassen. Größeren Autos war dies nicht möglich.
Der Halter des Fahrzeuges war offenbar nicht in der Nähe, eine auf dem Auto zu lesende Telefonnummer nicht erreichbar. Die Polizei ist gerufen worden. Die traf gegen 21.40 Uhr ein.

Es begannen scheinbar längere Verhandlungen – es war wohl unklar, wer die Kosten trägt. Letztlich ist dann aber doch ein Abschleppdienst gerufen worden, der gute zwei Stunden später ankam. Das falsch geparkte Auto ist auf den Abschlepper gehoben worden.

Die ganze Aktion dauerte insgesamt drei Stunden, davon war die Polizei erstaunliche zwei Stunden vor Ort. Gegen 23.40 Uhr konnten die Autos den Hof der Freikirche verlassen. War dann wohl ein etwas längerer Abend an der frischen Luft als geplant.

Hits: 130