RTelenovela

Nachts in Helmstedt: alles dicht

Wenn man nach Mitternacht auf der A2 unterwegs ist, dann sind immer noch recht viele Autos auf der Piste. Aber natürlich sind es nicht so viele, als dass es sich lohnt, den vollen Service der Autobahnraststätte anzubieten.
Eigentlich wollte ich in Helmstedt mal ein paar Minuten mein Handy aufladen. Irgendwo gibt es an Raststätten ja immer irgendwo eine Steckdose. Aber in der Nacht wird das eher schwierig.

Burger King: dicht. Das Restaurant: dicht. Am Bistro hätte man immerhin was Warmes trinken können, wenn denn jemand da gewesen wäre. Sitzplätze: abgesperrt. Steckdose: vermutlich da, wo die Sitzplätze sind.

Stattdessen: schnell mal auf’s Klo. Bei Sanifair läuft ja immer diese etwas säuselige Stimme im Hingtergrund, die erzählt wie schön es ist, bei Sanifair kac… zu gehen. Und dass ja alles so sauber ist, und immer darauf geachtet werde, dass es so bleibt.
Nun ja, nach Mitternacht dann nicht mehr. Zwei der vier Kabinen waren zugeschlossen. Die dritte Kabine war so verdreckt, dass man sie nicht betreten wollte. Die vierte ging so.
Und immer diese säuselnde Stimme, dass ja alles so total schön ist.
Im Waschbecken-Bereich war leider das Desinfektionsmittel für die Hände alle. Vielleicht dann ja später wieder.

Nein, Helmstedt und seine Raststätte haben mich nicht beeindruckt. Aber nach Mitternacht fällt das ja sowieso nicht so vielen Leuten auf.

Hits: 177

Einen Kommentar schreiben: