RTZapper

Insel & Meer: Heimlich nach Vorpommern

FR 09.11.2018 | 11.05 Uhr | Rügen TV

In Vorpommern haben sie jetzt eine ganz besondere Methode, Touristen anzulocken. Man verrät ihnen einfach vorher nicht, wohin die Reise geht. Vorpommern als Überraschungsei.

Rügen TV berichtete am Freitagvormittag über das Baltic Sea Forum in Stralsund. Ein dort besprochener Aspekt: Insbesondere Touristen aus Dänemark könne man nicht für Reisen in den Nordosten begeistern. Für die sei Vorpommern eher eine Transitregion, wenn sie auf dem Weg nach Berlin oder weiter in den Süden Deutschlands sind.
Aber da gibt es ja diese Idee der heimlichen Reisen. Das sind Angebote, bei denen man vorher nicht weiß, wohin es geht. Und Experten sehen das als Chance für Vorpommern. Weil man ja nicht mit Bildern starten müsse, sondern die Gäste einfach herholen könne.

Aua.
Eigentlich ist es natürlich eine nette Idee, eine Blind-Date-Reise zu unternehmen. Aber wenn eine Region seine Chance neuerdings eher darin sieht, dass man so die Leute dorthin locken könne, und dass das DIE Chance sei, dann sollte das eigentlich eher nachdenklich machen. Ansonsten würde ja der Eindruck entstehen, man könne die Leute nur noch Vorpommern holen, wenn man sie heimlich verschleppt.

-> Der Beitrag in der Mediathek von Rügen TV.

Hits: 150

Einen Kommentar schreiben: