RT liest

Dietmar Wischmeyer: Vorspeisen zum jüngsten Gericht – Ein Nachruf auf unsere fetten Jahre

Dietmar Wischmeyer legt den Finger in die Wunden. Der Satiriker, bekannt einst aus dem Frühstyxradio und inzwischen unter anderem aus der “heute show”, zeigt, wie es um Deutschland derzeit bestellt ist. Er sagt: Die fetten Jahre sind vorbei, und sein Buch soll die glutenfreie Vorspeise zum letzten Abendmahl sein.

Er berichtet über Coffee to go, über Volkes angebliche Stimme, über die Zeiten ohne Navi, über Migration als Chance (oder so), Männergruppen, Warnwesten und der Flucht vor Weihnachten.

Was allerdings ein paar Minuten als gesprochener Kommentar ganz gut funktioniert, ist im Buch schwierig. Wischmeyer ist ein Wortakrobat, weshalb er gern mal in einen Satz vier Wortgags quetscht. In schriftlicher Form hat das leider nicht die Wirkung, als wenn er es vortragen würde, auch wenn die Themen, die er anspricht, eigentlich mitunter ganz interessant sind.
Aber: Lieber mal live vorlesen lassen!

Dietmar Wischmeyer: Vorspeisen zum jüngsten Gericht – Ein Nachruf auf unsere fetten Jahre
Rowohlt Berlin, 319 Seiten
4/10

Einen Kommentar schreiben: