RTelenovela

Schweden (11): Jubel für Sverige

(10) -> 7.7.2018

Letzter Tag. Unsere Abschlussetappe führte von Norrköping nach Arlanda, zum dortigen Flughafen. Wir hatten noch ein bisschen Zeit, und überhaupt herrschte mal wieder bestes Wetter – also machten wir noch einen Ausflug.
Oxelösund liegt am Wasser, dementsprechend befinden sich dort diverse Strände und Campingplätze. Für die Menschen in der Region scheint es ein beliebtes Erholungsgebiet zu sein.
Wir knallten uns für knapp zwei Stunden an den Strand. Während unweit von uns ein Bagger vor sich hinbuddelte, ließen die Leute relativ unbeeindruckt davon die Seele baumeln.

Unweit davon liegt Nyköping mit einer sehr schönen Shoppingmeile, die ziemlich altstädtisch aussieht. In einem kleinen Café gönnten wir uns kleine Küchlein und bezahlten – wie alles andere auch – mit der Bankkarte.

In Arlanda trennten wir uns von unserem schönen Mietwagen, mit dem wir in den vergangenen Tagen 1200 Kilometer zurückgelegt haben.
Im Flughafen wählten wir uns gleich mal ins W-Lan ein, denn in Russland fand zu dieser Zeit das Fußball-WM-Spiel zwischen Deutschland und Südkorea statt – und parallel das Spiel zwischen Schweden und Mexiko. Letzteres wurde natürlich an einigen Stellen auf dem Flughafen übertragen – nicht aber das Deutschland-Spiel.
Also setzten wir uns zu McDonald’s, ich lud mir die Inforadio-App vom rbb runter und verfolgte das Spiel per ARD-Radio-Live-Übertragung mit dem Smartphone und Kopfhörern. Es war… nun ja… nicht so schön.
Dafür feierten die Schweden. Immer wenn im Parallelspiel ein Tor fiel, gab es Jubelschreie im Flughafen, die so laut wie im Stadion waren. Nachdem die Schweden gewonnen hatten, liefen auf den Fernsehern die Bilder davon in den folgenden Stunden in Dauerschleife.

Mit dem Flug von Arlanda nach Schönefeld endete unser einwöchiger Schweden-Trip. Es war eine wunderschöne Woche mit vielen Eindrücken.

Hits: 44

Einen Kommentar schreiben: