ORA aktuell

Trauer in Oranienburg: Udo Semper ist tot

Udo Semper ist tot. 1990 war er der erste frei gewählte Bürgermeister von Oranienburg. Allerdings war er nur 18 Monate im Amt, wegen fehlendem Rückhalt in der Stadtverordnetenversammlung trat er zurück.

Seit 1963 lebte er in Oranienburg, in den 50ern war er nach Lehnitz gezogen, 1937 ist er in Arnstadt geboren worden. Seit 1969 war er Abgeordneter des frei gewählten evangelischen Kirchenparlamentes. Er engagierte sich in der Oranienburger Kirchengemeinde und baute einen Kontakt nach Simbabwe auf.
2001 bekam er von Bundespräsident Johannes Rau des Bundesverdienstkreuz für sein außergewöhnliches Engagement.
Seit 2014 litt er an Krebs.

Oranienburgs Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) würdigt ihn: “Er wird vielen Menschen in unserer Stadt in bester Erinnerung bleiben.”
Die Trauerfeier findet am 23. Oktober um 13 Uhr in der Nicolaikirche statt.

2 Kommentare zu “Trauer in Oranienburg: Udo Semper ist tot”

  1. Gerhard Semper

    Udo Semper wurde am 15. August 1937 in Arnstadt/Thüringen geboren.
    Dennoch: Danke für den Nachruf!

  2. RT

    Danke für den Hinweis!

Einen Kommentar schreiben: