RT im Kino

La La Land

Das gute alte Kino: Eine kitschige Liebesgeschichte, viel Musik – ein Musical. Kennen die Älteren vielleicht noch von früher und die Jüngeren aus dem Fernsehen, wenn die alten Dinger mal wiederholt werden.
In der heutigen Zeit wurde so was nicht mehr produziert – wenn man von Bollywood mal absieht, die dieses Genre voll für sich entdeckt haben.
Jetzt aber kommt “La La Land” – und ist wundervoll!

Die Geschichte ist eigentlich ganz simpel. Mia (Emma Stone) ist Schauspielerin und wartet auf den großen Durchbruch. Sebastian ist Jazzmusiker (Ryan Gosling) und – ja, auch er wartet auf das ganz große Ding. Sie laufen sich ein paar mal über den Weg – und es funkt zwischen den beiden. Sie verlieben sich, die ziehen zusammen und machen Pläne. Lebensträume. Aber kann diese Liebe bestehen, wenn sie ihre Ziele weiterverfolgen?

Rein von der Geschichte her, ist “La La Land” zunächst nicht so aufregend. Aber die Umsetzung.
Filmmusicals haben es schwer. Und meistens funktionieren sie auch nicht so richtig, weil es immer an irgendwas hapert. An der Ernsthaftigkeit. An guten Songs. An tollen Darstellern. An der richtigen Balance.
“La La Land” funktioniert. Damien Chazelle, der schon mit “Whiplash” überzeugen konnte, hat nun einen Film ins Kino gebracht, der Spaß macht, der fasziniert, bei dem man mitgeht – und der sogar fesselt. Und das auch, weil sich der Film total ernst nimmt und das auch kann. Die Gesangseinlagen wirken nie peinlich, sie sind gekonnt inszeniert und stellenweise durch das Retro-Element irgendwie auch herzig.
Faszinierend ist, wie sich Ryan Gosling in die Rolle reingearbeitet hat. Er schauspielert, er spielt toll Klavier, er tanzt. Da kommt man ins Staunen. Seine Partnerin Emma Stone ist nicht minder gut.
Das alles ist eingebettet in virtuos kreierte Szenen, wenn plötzlich ein Verkehrsstau zur Musicaleinlage oder später grandioser Jazz geboten wird. Und später bietet die zunächst einfach Story sogar noch Spannung. Denn klar ist in dieser Liebesbeziehung längst nicht alles.
Ob “La La Land” mal zum Klassiker wird, kann man erst später sagen. Aber für die jetzige Zeit im Kino ist er brillante, sehr kurzweilige, perfekte Unterhaltung. Das Kino lebt!

La La Land
USA 2016, Regie: Damien Chazelle
Studiocanal, 128 Minuten, ab 0
10/10

Hits: 53

Einen Kommentar schreiben: