Tagesarchiv für 7. September 2016

RTZapper

Promi Big Brother: Die Lugner-Soap

Mittwoch, den 7. September 2016
Tags: ,

DI 06.09.2016 | 22.15 Uhr | Sat.1

Das Konzept von “Promi Big Brother” bei Sat.1 und sixx ist gescheitert. Es funktioniert null.
Weil offenbar im Haus selbst nichts passiert, was irgendwie spannend ist, muss man bei Sat.1 offenbar von außen eingreifen.
Cathy “Mausi” Lugner wohnt im Haus und lebt da vor sich hin. Ja, das ist auf Dauer lahm. Aber dafür sorgte ihr Mann, Richard “Mörtel” Lugner, für ein laues Lüftchen im Wasserglas: Er gab einer österreichischen Zeitung ein Interview und beschwerte sich dort über seine Frau, die ihn nicht gefragt habe, ob sie ins BB-Haus einziehen dürfe. Das widerum hat man Cathy gezeigt, und die blubberte dann auch. Und so weiter, ich muss kurz gähnen.

Und weil bei “Big Brother” ja geflegte Langeweile herrscht, wollte man wohl dafür sorgen, dass etwas weniger Langeweile herrscht. Also lud man Mörtel Lugner am Dienstag auch noch ins Studio ein, ließ ihn noch mal ein bisschen blubbern und ließ in Breaking-News-Laufbändern einblenden, dass Lugner ja gleich ins Haus gehe.
Uijuijui, ist das spannend. Nicht.
Tatsächlich war Mausi dann baff, als Mörtel tatsächlich im Haus am Tisch saß und sich die beiden mal aussprechen konnten. Live, vor der Kamera. Die Lugner-Soap.

Und mittendrin war Schluss, weil man dieses sehr, sehr, sehr spannende Drama dann morgen zeigen will – und deshalb davon anschließend in der Late-Night-Show bei sixx nichts davon zeigte. Wegen der Spannung und so.
Das Lächerliche daran ist, dass aus diesem Pups, aus diesem absolut uninteressanten Dispütchen eine große Sache gemacht wird. Das ist alles andere als gutes Fernsehen. Das ist das Scheitern eines Castingformates.

Hits: 45

RTZapper

Wahl 2016: Parteien, Politiker, Positionen

Mittwoch, den 7. September 2016
Tags: , ,

DI 06.09.2016 | 20.15 Uhr | rbb

Angeblich wissen 30 Prozent der Wahlberechtigten in Berlin noch nicht, ob sie am 18. September wählen gehen und wenn ja, wen sie wählen. Das klingt viel, aber eigentlich staune ich, dass es “nur” 30 Prozent sind.
Am Dienstagabend wollte der rbb ein wenig Licht ins Dunkel bringen, und den Wählern nahebringen, was denn die Parteien und Politiker zu bieten haben – oder eben nicht.

Das ist misslungen, und zwar gründlich.
“Parteien, Politiker, Positionen” hieß diese Gesprächsrunde, an der Vertreter von SPD, CDU, Linke, Grüne und AfD teilnehmen durften – weil diese Parteien allesamt derzeit mehr als 5 Prozent der Wählerstimmen haben.
Die Sendung hätte heißen können: “Alle reden durcheinander, und die Moderatoren gleich mit”.

Das Problem: Damit nachher niemand meckern kann, wurde mitgestoppt. Am Ende sollten alle ungefähr die gleichen Wortanteile innerhalb der 90 Minuten haben.
Das führt jedoch dazu, dass immer wieder Diskussionen unterdrückt worden sind. Weil blöderweise Vertreter x grad nicht dran ist, schon zu viel geredet hat und warum auch immer. Ständig sind die Wortduelle abgewürgt worden, ständig haben sie alle durcheinander geredet, und die Moderatoren gleich mit. Um gleich alles wieder abzuwürgen.

Wenn fünf Parteienvertreter an so einem Abend ihr ganzes Programm verkünden wollen, wenn die Programmmacher in so einer Sendung zig Themen unterbringen wollen – dann sind das allenfalls Mini-Schlaglichter.
Das ist anstrengend, ziemlich nervig, und ob das zur Wahlteilnahme motiviert, wage ich zu bezweifeln.

Hits: 40

ORA aktuell

B96: Oranienburg-Umfahrung wird saniert

Mittwoch, den 7. September 2016
Tags: ,

Gerade mal 13 Jahre nach der Eröffnung wird die Oranienburger Ortsumgehung schon wieder saniert. Die B96 bekommt zwischen der Abfahrt Oranienburg-Nord im Bereich Sachsenhausen und dem Kreuz Oranienburg eine neue Deckschicht.
Der Abschnitt ist elf Kilometer lang. Gebaut wird in drei Abschnitten vom 12. September bis 29. Oktober. Der Verkehr wird über die Gegenfahrbahn geleitet. Der Bund zahlt 3,5 Millionen Euro.

Hits: 32