Tagesarchiv für 1. Februar 2016

RTelenovela

Bibi & Tina & ich

Montag, den 1. Februar 2016
Tags: , , ,

Das Wochenende habe ich dazu genutzt, ins Kino zu gehen. Und der Mann an der Kasse des Oranienburger Filmpalastes hat sich wirklich schwer gewundert, als ich ihm den Titel nannte: “Bibi & Tina”. Normalerweise kämen nur Kinder mit den Eltern vorbei, aber ich stand da ganz allein an diesem Sonnabendnachmittag – und verteidigte mich. Schließlich wolle ich über den Film etwas schreiben, und dazu müsste ich ihn ja sehen.

Aber jetzt kann ich es ja sagen: Ich habe mir “Bibi & Tina” eigentlich auch ganz freiwillig angesehen. Aber muss einem das peinlich sein? Immerhin handelt es sich dabei um einen Film von Detlev Buck, und der macht in der Regel sehr gute Filme, wie ich finde. Aber davon mal abgesehen, machen solche Familienfilme oft großen Spaß. Die “Rico und Oskar”-Filme sind dafür auch gute Beispiele. oder der wunderbare Peanuts-Film.
Okay, im Fall von “Bibi & Tina” denkt man zuerst an Mädchen und Pferde. Aber Buck sorgt dafür, dass der Film mit dem Klischeee recht wenig zu tun hat und dass man die auch als Erwachsener sehr gut sehen kann.
Wir sehen uns dann wohl – wenn es ihn denn geben sollte – beim vierten “Bibi & Tina”-Film wieder. Oder bei anderen sehenswerten Kinder- Jugend und Familienfilmen.

Hits: 35

RTZapper

VIVA Top 100

Montag, den 1. Februar 2016
Tags:

SO 31.01.2016 | 11.45 Uhr | VIVA

Wenn man mal sehen möchte, wie es um den ehemaligen großen deutschen Musiksender VIVA bestellt ist, muss am Sonntagmittag mal die “VIVA Top 100” anschauen.
Dazu muss man wissen, dass diese Sendung die einzige ist, die überhaupt noch moderiert wird und in einem Studio stattfindet. Ansonsten laufen zwischen 2 und 14 Uhr ausschließlich Videoclips und Werbung. Was ja an sich auf einem Musiksender auch nicht verkehrt ist.

Sagte ich Studio? Es ist wohl eher eine Kammer, in der die Sendung aufgezeichnet wird. Live ist sie nur freitags ab 17 Uhr auf viva.de im Internet zu sehen, die Fernsehpremiere gibt es als Aufzeichnung am Sonntagmittag.
Gefilmt wird das Ganze von einer feststehenden Kamera. Selten, ganz selten, gibt es einen Schnitt auf eine zweite. Aber die scheint es wohl auch nicht in jeder Sendung zu geben.
Ein feststehendes Bild also in einer Rumpelkammer.
Immerhin empfängt die Moderatorin (bzw einer der anderen beiden Moderatoren, die sich abwechseln) auch mal Gäste. Am Sonntag kamen sogar zwei. Die Jungs von der Band “Milliarden” erzählten allerhand. Blöderweise gibt es aber nur ein Gast-Kabelmikro. So war leider oft nur der eine zu hören, der natürlich nicht dran dachte, das Mikro weiterzugeben, und wahrscheinlich war auch sonst keiner da, der ihn hätte drauf hinweisen können.

Haben die “VIVA Top 100” tatsächlich nur ein 500-Euro-Budget? Viel mehr kann es nicht sein. “Billig” ist noch hochgegriffen für das, was man da sieht.
Wenn man mal bedenkt, was VIVA in seinen besten Zeiten mal war, möchte man eigentlich nur noch weinen.

Hits: 35