Tagesarchiv für 26. Oktober 2015

RTZapper

Tagesschau: Beine!!!

Montag, den 26. Oktober 2015
Tags:

SO 25.10.2015 | 20.00 Uhr | Das Erste

Es geht ein Ruck durch Deutschland. Bei der “Tagesschau” sind zum allerersten Mal – und, ja, wirklich, so was gab es noch nie, und das ist eine unglaubliche Sensation – die Beine der Sprecher zu sehen. Für ungefähr 30 Sekunden nach dem Wetter, wenn wir erfahren, was denn in den “Tagesthemen” so erzählt wird.

Weil also im “Tagesschau”-Studio für ein paar Sekunden die Kamera an eine andere Stelle fährt, rasten die Medienjournalisten kollektiv aus und überschlagen sich mit Berichten.
Aber das muss man der ARD ja lassen: Sie haben einen grandiosen PR-Coup gelandet. Und das für einen dann doch ziemlich leisen Furz. Aber die sind ja die Schlimmsten, wie man weiß. In den “Tagesthemen” genau eine Woche zuvor stand im Vorspann plötzlich ein Unterkörper rum. Was erst alle für eine Panne hielten – inklusive vieler Berichte – entpuppte sich als Eigen-PR. Die Auflösung, dass nämlich ab Sonntag die Beine der Sprecher zu sehen seien, löste die nächste Welle der Berichte aus. Während Deutschland also auf eine runderneuerte “Tagesschau” wartete, in der die Sprecher nun auch Beine haben und bestimmt sowieso nichts mehr ist wie vorher, werden sie bei der ARD sicherlich schon herzlich gelacht haben für die kostenlose PR, die das Nachrichtenflagschiff bekommen hat.

Liebe ARD! Ich mag die “Tagesschau” sehr, gerade weil sie so schnörkellos und unaufgeregt ist. Aber nur wegen der leicht veränderten “Tagesthemen”-Vorschau am Sendungsende so eine Welle zu machen, wirkt dann doch ganz schön lächerlich.

Hits: 21

RTelenovela

Traumtagebuch (127): Verstehen Sie Spaß?

Montag, den 26. Oktober 2015
Tags: ,

(126) -> 20.10.2015

Irgendwo auf einem Feld. Auf einem dort aufgestellten Schild steht: “Achtung, Dreharbeiten für ‘Verstehen Sie Spaß?’!”
Zu sehen ist ein langer, blau gefärbter Pfad, der aussieht wie die Laufbahn im Berliner Olympiastadion.
Irgendwo da hinten steht eine Band und probt, spielt irgendeinen Song.
Bei einem meiner Begleiter klingelt das Handy. “Ja, ich kenn den”, sagt der Angerufene ins Telefon.

An uns rennt ein Mann vorbei. Er läuft und läuft. Dann bleibt er stehen, es scheint, als ob er eine Regieanweisung ins Ohr geflüstert bekommt. Er läuft zurück, wieder an uns vorbei.
Dann passiert lange nichts.

Von hinten kommen zwei Leute und laufen an uns vorbei ins Feld rein. Dort setzen sie sich hin und beginnen, ein Buch zu lesen.
Dann passiert wieder lange nichts.

Und immer noch nichts.
“Was soll das sein? Verstehen Sie Spaß? Wer wird denn hier nun verarscht?”, fragen wir uns. “Werden vielleicht wir selbst verarscht?”
Die Frage bleibt unbeantwortet, denn ich wache auf.

Hits: 12

RTZapper

Die Macht der Bilder – 60 Jahre Fernsehen

Montag, den 26. Oktober 2015
Tags: , , ,

SO 25.10.2015 | 11.55 Uhr | 3sat

Obwohl Österreich unser nachbar ist und die Leute dort auch Deutsch sprechen (oder so was Ähnliches), wissen wir doch hierzulande recht wenig darüber, was da so passiert. 3sat zeigte am Sonntagmittag eine doku über den 60. Geburtstag des ORF: “Die Macht der Bilder”. Sehr interessant!

In Österreich ist der Einfluss der Politik scheinbar immer größer gewesen als in Deutschland. Die Wahl der Intendanten war dort immer ein Politikum, wie sich in dem Rückblick zeigte. Ein Politikwechsel brachte auch im ORF neuen Streit um die Aufsichtsratsplätze – und Einflussversuche. Es ist noch nicht mal fünf Jahre her, dass die ORF-Nachrichtenleute gegen den Politeinfluss ihn ihrem Sender protestierten.

Der ORF hatte bis Ende der 80er das Monopol, erst als die Privatsender aus Deutschland auch nach Österreich reinstrahlten, ging es mit dem ORF bergab. Aber noch heute hat ORF eins Marktanteile um die 40 Prozent. Wahnsinn.
In den 90ern drohte der Wandel zum öffentlich-rechtlichen Privatsender, als der Ex-RTL2-Chef Gerhard Zeiler zum ORF kam. RTL in Deutschland hatte “Hans Meiser”, also musste der ORF um 16 Uhr ebenfalls einen Daily-Talk bringen (und im Gegensatz zu uns ist das dort heute noch so). Lief bei Sat.1 “Schreinemakers live”, hatte der ORF “Vera”. “Die Millionenshow” im ORF2 wird sogar im selben Studio produziert wie der RTL-Zwilling “Wer wird Millionär?”. Fanden natürlich nicht alle toll. Schließlich konnten alle Vorbilder auch in Österreich gesehen werden.
Mit dem neuen Programmchef kam dann eine neue Wende im Programm, und so ging das munter weiter.

Schön, dass uns 3sat (an dem ja der ORF beteiligt ist) mal an der TV-Geschichte Österreichs teilhaben ließ.

Hits: 15