Tagesarchiv für 28. Januar 2013

RTZapper

neoParadise: Abschied

Montag, den 28. Januar 2013
Tags: ,

SO 27.01.2013 | 1.10 Uhr (Mo.) | zdf_neo

Was für eine Abschiedsparty! Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf und Olli Schulz haben ein letztes Mal ihre Show auf zdf_neo zelebriert und gezeigt, mit wie viel Herzblut sie offenbar noch Fernsehen machen.
Gibt’s nicht mehr so oft.

Wenn man es ganz genau nimmt, ist es ja nur eine Pause. Am Donnerstag (und am Sonntag in der Wiederholung) lief die letzte Ausgabe von “neoParadise” auf zdf_neo. Die Personalityshow mit Joko und Klaas wird bereits am 25. Februar unter neuem Namen auf ProSieben weitergehen. “Circus Halligalli” heißt der Spaß dann.
Aber zuvor blickten Joko, Klaas und Olli noch einmal auf die Shows bei zdf_neo zurück. Mit wenigen Mitteln haben sie dort meistens sehr schönes, sehenswertes und vor allem witziges Fernsehen gemacht.

Sei es das Eisbaden im Müggelsee, die wunderbare simple, aber wirkungsvolle Aktion “Stehen, damit es weitergeht”, die scheinbar sinnfreien Ausflüge mit dem Auto in den Heidepark oder sonstwohin.
Was man in der letzten “neoParadise”-Ausgabe wieder eindrucksvoll gesehen hat: Da wird nicht einfach eine Show hingerotzt – wie man es allermeistens bei “TV total” zu sehen bekommt -, es macht allen Beteiligten offenkundig Spaß.

Um so erstaunlicher ist es, dass die beiden bei zdf_neo quotenmäßig bis zum Schluss nur wenig reißen konnten. Bei Facebook haben Joko und Klass mehr als eine Million Fans. Die letzte Sendung von “neoParadise” hatte 70.000 Zuschauer, also 0,07 Millionen. Das ist schockierend wenig. Spannend ist es, ob es dem Team gelingt, auf dem anderen Sender mit dem gleichen (oder ähnlichen) Konzept die 20-fache Zuschauerzahl erreichen können. Und wie sehr sie sich dafür verbiegen müssen.

Hits: 4936

RTelenovela

Grüne Woche 2013: Lecker, lecker, lecker! Alles muss raus!

Montag, den 28. Januar 2013
Tags: , , , , , ,

Falls mal jemand fragen sollte: Wann ist der beste Tag, um auf die Grüne Woche nach Berlin zu fahren? Die Antwort ist ganz einfach: am letzten Tag. Dann, wenn spätestens um 16 Uhr die Preise an den Ständen rapide nach unten gehen, wenn alle ihren Kram schnell noch loswerden wollen.

Das war am Sonntag mein Bild des Tages in den Messehallen: An einem Stand stehen drei junge Frauen nebeneinander und halten lächeln Pralinen in die Höhe und schütteln ein bisschen die Tüte. Ich will nicht sagen, dass das ein bisschen billig, um nicht zu sagen … also… Irgendwie sah es skurril aus. Aber stand uns gerade nicht der Sinn nach Pralinen.
Am Eisstand in einer anderen Halle ging es ebenfalls munter zu: “Lecker, lecker, lecker!”, riefen die Frauen, die endlich ihr Eis loswerden wollten, aber irgendwie irritierte uns der ganz leicht aggressive Unterton.

Überall an den Fressständen gingen die Preise runter. Jedes Schild war neu beklebt oder die Preise durchgestrichen. Oft war für Hälfte des eigentlichen Preises so manches Baguette oder Fischbrötchen zu haben, Kaffee hier und da sogar umsonst. Oder so manches Häppchen, wofür man sonst bezahlen muss.
Enttäuscht waren wir nur von der Schweiz. In der Halle war nach 16 Uhr schon Abbau angesagt, es schien, dass da niemand mehr irgendwelche Gäste erwartet hat.

Ich hätte so einiges kaufen können: einen Gemüsehobel, einen Zauberstab (ein Pürrierwunderding) und noch viel mehr nützlichen Kram, den man sicherlich mal gebrauchen könnte. Oder auch nicht.
Wir werden 2014 noch mal drüber nachdenken.

Unterdessen stand die Heimat auf der Grünen Woche hoch im Kurs. Sehr oft stießen wir auf Vertreter aus Oberhavel. Die Bäckerei aus Schwante, der Spargelhof aus Kremmen, die Hundetrainer aus Velten, die Aquaristen aus Hennigsdorf. Das Angebot war groß…

Hits: 80

RTZapper

Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!: Das große Wiedersehen 2013

Montag, den 28. Januar 2013
Tags:

SO 27.01.2013 | 20.15 Uhr | RTL

Für einige der RTL-Dschungelcamper war es am Sonntag “Das große Wiedersehen”, für ein paar andere jedoch: die letzte wirkliche Dschungelprüfung. Für sie galt es: Gesicht bewahren und die letzten Stutenbissigkeiten aushalten und weglächeln.

Es ist schon ein Unterschied, ob man sich in eine Ecke des Dschungelcamps setzt und dann ein bisschen (mehr) über den anderen zu lästern. Irgendwann kommt der tag, da kommt das alles raus, und man sieht gemeinsam, in großer Runde, was denn da in der einen Ecke des Dschungelcamps denn nun wirklich gelästert wurde.
So ging es am Sonntag Iris “Mutter Katzenberger” Klein und Olivia Jones. Es war ganz sicher kein schöner Augenblick für Olivia, sich noch mal die Lästereien anzusehen und die Reaktionen von Fiona mitzubekommen – der Fiona, der Olvia Lästereien vorgeworfen hat. Insbesondere zwischen Iris – die auch noch Fionas (kranke) Mutter ins Spiel brachte – und iona knallte es, da fielen auch beim “großen Wiedersehen” noch einmal ernte, böse, markige Worte.

Georgina machte es dagegen richtig – sie entschuldigte sich schon vorher und später noch mal in der Sendung. Auch zwischen Iris Allegra schien wieder gutes Wetter zu herrschen. Fiona und Iris sowie Fiona und Olivia werden wohl niemals mehr gute Freundinnen sein.
Insofern war das Zusammentreffen der Stars zwar spannend – aber nun wirklich nicht immer lustig.

Hits: 83