RT im Kino

Men in Black 3

“Here comes the Men in Black!” Na, diese Musik hat man doch sofort im Ohr, wenn man an den Kinofilm aus dem Jahre 1997 denkt. Dieser Song, einst gesungen und gerappt von Will Smith, kommt im dritten Teil der Alienjagdreihe nicht vor. Das ist ein bisschen schade. Genauso schade wie die Tatsache, dass diesem verspäteten Aufguss ein wenig der Pepp fehlt.

Die Erde ist in Gefahr. Mal wieder. Agent J (Will Smith) muss diesmal in die Vergangenheit – ins Jahr 1969 – zurückreisen. Dort ist nämlich sein langjähriger Kollege K (Tommy Lee Jones) kurz davor, den Fehler seines Lebens zu begehen: Er nimmt einen Außerirdischen fest. Besser wäre es jedoch, ihn zu erschießen, denn im Jahre 2012 sorgt dieser Außerirdische für den Untergang der Erde.

Will Smith (43) und Tommy Lee Jones (65) wollen es noch mal wissen. Wobei Jones ein wenig so aussieht, als habe er eine ziemlich verunglückte Gummimaske auf. Vielleicht ist das auch der Grund, warum er im Hauptteil von “Men in Black 3” gar nicht vorkommt. Im Rückblick spielt Josh Brolin die Rolle des K, und angeblich ist er dort 29, aber eigentlich ist er so alt wie Will Smith – aber wenigstens wird diese Diskrepanz im Film auch kurz angesprochen.
Die Geschichte ist nett, hat auch einige Lacher parat. Der eine oder andere Alien wird in die Luft gejagt, dazu eine Prise Gags, und fertig ist der Lack. Doch alles in allem ist der so ziemlich ab.

6/10

Hits: 1514

Ein Kommentar zu “Men in Black 3”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Men in Black International

    […] window._wpemojiSettings = {"baseUrl":"https://s.w.org/images/core/emoji/11/72×72/","ext":".png","svgUrl":"https://s.w.org/images/core/emoji/11/svg/","svgExt":".svg","source":{"concatemoji":"http://www.rtiesler.de/wp-includes/js/wp-emoji-release.min.js?ver=4.9.8"}}; !function(a,b,c){function d(a,b){var c=String.fromCharCode;l.clearRect(0,0,k.width,k.height),l.fillText(c.apply(this,a),0,0);var d=k.toDataURL();l.clearRect(0,0,k.width,k.height),l.fillText(c.apply(this,b),0,0);var e=k.toDataURL();return d===e}function e(a){var b;if(!l||!l.fillText)return!1;switch(l.textBaseline="top",l.font="600 32px Arial",a){case"flag":return!(b=d([55356,56826,55356,56819],[55356,56826,8203,55356,56819]))&&(b=d([55356,57332,56128,56423,56128,56418,56128,56421,56128,56430,56128,56423,56128,56447],[55356,57332,8203,56128,56423,8203,56128,56418,8203,56128,56421,8203,56128,56430,8203,56128,56423,8203,56128,56447]),!b);case"emoji":return b=d([55358,56760,9792,65039],[55358,56760,8203,9792,65039]),!b}return!1}function f(a){var c=b.createElement("script");c.src=a,c.defer=c.type="text/javascript",b.getElementsByTagName("head")[0].appendChild(c)}var g,h,i,j,k=b.createElement("canvas"),l=k.getContext&&k.getContext("2d");for(j=Array("flag","emoji"),c.supports={everything:!0,everythingExceptFlag:!0},i=0;i 30.5.2012 […]

Einen Kommentar schreiben: