RTZapper

Deutschland sucht den Superstar: Daniele hat Schwuchtel gesagt

SA 17.03.2012 | 20.15 Uhr | RTL

Bis heute dachte ich eigentlich: Oh, sie haben bei “Deutschland sucht den Superstar” die Wende eingeleitet. Weniger Zoff, weniger Zickereien, weniger Klatsch, dafür mehr Wettbewerb.
In den vergangenen Wochen schien es, dass RTL für seine Castingshow einen neuen Weg gehen würde: In einer Zeit, in der alle ausrasten, weil sich in “The Voice of Germany” alle so total lieb haben, schien es, dass sich nun auch bei “DSDS” alle lieb haben sollen.
Sicherlich, die Kandidaten werden noch jünger, es sind wieder ein paar Ausgeflippte dabei, aber es ist durchaus interessant.
Erfreulich ist auch die Jury, die durch Bruce Darnell überraschenderweise stark gewonnen hat, seine Urteile sind durchaus annehmbar.

Aber, leider: Die Quoten sinken. Vergangene Woche schauten keine 5 Millionen Menschen mehr zu. So schlecht lief es noch nie.
Und nun ist es vorbei mit dem Liebhaben.
Daniele soll zu Kristof schwulenfeindliche Sachen gesagt haben. Schwuchtel und so. Sehr ausführlich musste dieser Streit vor dem Auftritt von Daniele dargestellt werden. Und noch ausführlicher musste darüber nach seinem Auftritt geredet werden. Kristof ist sauer, und Daniele ist es irgendwie peinlich, und Moderator Marco Schreyl sagt auch noch mal, dass doch der Daniele so was nicht machen solle.
Tjaja.
Einer ist es ja völlig in Ordnung, zu appellieren, schwulenfeindliche Äußerungen zu unterlassen, aber der Show tut dieser Krieg trotzdem nicht gut.

Somit hat sie wieder begonnen, die DSDS-Seifenoper. Schade, vorher fand ich’s besser.

Hits: 82

24 Kommentare zu “Deutschland sucht den Superstar: Daniele hat Schwuchtel gesagt”

  1. RT

    Na, da gibts aber schlimmere Sendungen. Ich sage ja auch nicht, dass alles gut ist, was da so läuft.

  2. MarcoW

    Keine schlimmeren Castingsendungen, was das betrifft, finde ich. Für mich ist da nichts gut an DSDS, außer dass man sich amüsiert, wie Kandidaten erst aufgebaut und dann in den Live-Shows nach und nach niedergemacht werden 🙂 Wurscht. Muss mir ja nicht gefallen. Ich gucke ansonsten auch genug Müll 😉

  3. RT

    Ich fand gestern einige der Äußerungen Bohlens auch sehr seltsam. Genauso ekelhaft finde ich aber Nena und Cp., die alles sehr toll, toll, toll finden, obwohl sich die Kandidaten dort genauso grottig anhören.

  4. MarcoW

    Ja, “The Voice” konnte ich nach einer Weile auch nicht mehr sehen, weil’s mir zu viel der Liebe und Kritiklosigkeit war. Einige Kandidaten mochte ich aber schon. Auch, weil diese wenigstens schon “erwachsen” waren … aber richtig gut war’s nicht, nee.

  5. RT

    Aber so funktionierts ja meist. Es gibt immer Kandidaten, die man mag. Deshalb sieht man’s ja in der Regel auch.

  6. MarcoW

    Bei DSDS gibt’s aktuell keinen, den ich mag … deshalb interessiert’s mich auch nicht. Wen magst du denn da?

  7. RT

    Ich kann dir sagen, wen ich nicht mag: Daniele

  8. MarcoW

    Das ist der mit der homophoben Äußerung, der kleine Ghettojunge?

  9. RT

    Ja, der. War schon immer so ein bisschen… seltsam.

Einen Kommentar schreiben: