Tagesarchiv für 9. März 2012

RTelenovela

Post aus Palermo

Freitag, den 9. März 2012
Tags:

Die Sache mit der Post aus Palermo scheint eine komplizierte Sache zu sein. Ich habe am Mittwoch und am Donnerstag je eine Postkarte aus Sizilien bekommen. beide sind am 5. März um 20 Uhr in Palermo abgestempelt worden.

Karte 1 wurde jedoch schon am 29. Februar geschrieben. Was zu der Frage führt: Was ist in der Zwischenzeit passiert? Musste die Karte noch übersetzt und musste geklärt werden, ob sie wirklich nach Deutschland verschickt werden darf? Sie wurde in den Hotelbriefkasten geworfen und erst sechs Tage später weitergeleitet. Das kann schneller gehen…
Karte 2 wurde am 2. März geschrieben, und sie brauchte nur drei Tage bis nach Palermo, um dann verschickt zu werden.

Warum aber kommen zwei Postkarten, die beide am selben Abend abgestempelt wurden, unterschiedlich lange?
Fanden die Postleute einer der Karten so schön, dass sie sie einen Tag länger zurückhielten? Oder fanden die Leute bei der Post, dass es für den Empfänger doch schöner wäre, zwei Karten an zwei Tagen bekommen, anstatt beide an einem Tag zu liefern? Letzteres könnte man fast schon als netten Service bezeichnen.

Hits: 69

RTZapper

Abschied von Bellevue – Großer Zapfenstreich für Christian Wulff

Freitag, den 9. März 2012
Tags: ,

DO 08.03.2012 | 18.55 Uhr | Das Erste

Es war ein Klischee, das sich mal wieder bewahrheitet hat: die Kluft zwischen dem Volk und der Politik.
Auf der einen Seite die Damen und Herren Politiker, Soldaten und militärische Marschmusik. Auf der anderen Seite das Volk, das mit Vuvuzelas und Trommeln da stand und demonstrierte. Dazwischen viel Platz, ein breiter Raum, das große Nichts.

Das Erste und weitere Sender übertrugen am Donnerstagabend den Großen Zapfenstreich für Christian Wulff. Das Event, auf das wir alle so lange gewartet haben.
So viele Nebengeräusche erlebt diese Zeremonie selten. Es herrschte ein bisschen Stimmung wie einst bei der Fußball-WM in Südafrika. Die Kapelle spielte “Over the Rainbow” mit einem “ööööööö”-Hintergrundgeräusch.
Das passte, denn als Christian Wulff Bundespräsident wurde, war gerade WM, und die Vuvuzelas brandaktuell. Und wir haben die Dinger gehasst. Dass Wulff nun auch mit den Tröten verabschiedet wurde – joa, das passt dann wohl auch wieder.

Hits: 48