Tagesarchiv für 6. September 2011

RTZapper

Fischer, Schily: “Mein 11. September!”

Dienstag, den 6. September 2011
Tags:

MO 05.09.2011 | 22.45 Uhr | Das Erste

Was im Berliner Bundeskanzleramt am 11. September 2001 genau passiert ist, weiß niemand so genau. Wir wissen das zumindest nur aus Erzählungen.
Am Montagabend erzählten Otto Schily und Joschka Fischer, wie sie den Terroranschlag auf das World Trade Center erlebt haben. “Mein 11. September” hieß die Sendung.

Aber weil es ja keine Bilder gab, mussten die eben nachgestellt werden. So sahen die Zuschauer viele, viele Schwenks über das Bundeskanzleramt. Oder Leute ohne Köpfe, deren Hände hin- und herzeigten. Oder Finger, die auf irgendwelchen Blättern rumzeigten. Alles seeehr geheimnisvoll.

Und weil ja am 11. September dann doch nicht so viel im Kanzleramt passiert ist, hatte sich das nach zehn Minuten schon erledigt. Denn in Wirklichkeit erzählte “Mein 11. September” die Ereignisse des Tages – aber vor allem der Zeit danach. Warum diese Sendung am Montagabend trotzem so hieß, hat sicherlich mit dem Gedenktag am Sonntag zu tun: Der 11. September macht neugierig. Doch die Sendung enttäuschte diese Neugier. Sie ist ein Etikettenschwindel.

Hits: 30

RTZapper

Undercover Boss

Dienstag, den 6. September 2011
Tags:

MO 05.09.2011 | 21.15 Uhr | RTL

Burger King hat in den vergangenen Jahren mächtig nachgelassen. Oft schmecken die Whopper aufgewärmt, und der Salat hängt schlaff im Brötchen rum.
Am Montagabend startete der Boulettenkönig eine erstaunliche Werbekampagne – bei RTL.
In “Undercover Boss” tauchte der Boss von Burger King für ein paar Tage ins pralle Verkaufsleben ein. Er verkaufte Burger an der Theke und am Drive In, er stand an der Mikrowelle und schnitt Tomaten.

Nebenbei durfte er sagen, wie toll doch Burger King ist, wie viele Standorte es in Deutschland gibt und wie toll doch Burger King ist. Dann durften die Mitarbeiter sagen, wie toll doch Burger King ist.
Der Boss hat schwer geschuftet. Jetzt weiß er, was für tolle mitarbeiter Burger King hat, und wie toll überhaupt Burger King ist. Und weil der Boss von Burger King auch ganz toll ist, hat er ganz mild seinen Mitarbeitern, denen er begegnet ist, geholfen, ihnen einen Urlaub geschenkt.

Hach, wie schön. Und wie langweilig. Was soll das eigentlich alles? Etwas ist so spannend daran, zu sehen, wie ein Chef Burger herstellt und Whopper verkauft? Um dann zu sehen, dass er ganz begeistert ist.
Diese Folge von “Undercover Boss” war nicht mehr als eine überflüssige Dauerwerbesendung für Burger King.

Hits: 42

RTZapper

Hart aber fair: Meine, deine, unsere Kinder – wie verlogen ist das Patchwork-Glück?

Dienstag, den 6. September 2011
Tags:

MO 05.09.2011 | 21.00 Uhr | Das Erste

So langsam kommen sie alle wieder. Jauch kommt aus der Sommerpause zurück, Raab und auch die ARD-Talker. Am Montag meldete sich Frank Plasberg wieder.
Plasberg rückte in der ARD-Programmreform vom Mittwoch auf den Montag und ist nun eine von fünf Talkshow, die im Laufe der Woche im Ersten laufen.

Es sollte doch das Bestreben eines Polittalkers sein, nach einer langen Pause mit einem Paukenschlag zurückzukehren. Und Themen gibt es genug: Eurokrise, FDP-Krise, Mecklenburg-Wahl und und und.
Und worüber redet Plasberg? “Meine, deine, unsere Kinder – wie verlogen ist das Patchwork-Glück?”
Gähn.
Geht’s noch, Herr Plasberg? Dürfen wir Ihre Show nun nicht mehr ernstnehmen? Müssen wir wirklich Dana Schweiger und Dieter-Thomas Heck sehen und sie über Patschworkfamilien labern hören?
Traurig.

Hits: 81

RTelenovela

Marina, Sonja und Sanna

Dienstag, den 6. September 2011
Tags: , ,

Ich hatte keine Margarine im Haus. Wochenlang. Und immer wieder habe ich mich geärgert, wenn ich mal was braten wollte.
Heute stand ich in Leegebruch in einem Supermarkt vor dem Kühlregal. Da gibt es die kleinen Margarinewürfel, die auch schon in der DDR hergestellt wurden. Ihr größter Vorteil: Sie sind unfassbar billig, kosten gerade mal 39 Cent.

Aber welche der drei verschiedenen Sorten sollen es sein? Marina? Sonja? Oder Sanna? Marina und Sonja sind in Pergamentpapier eingewickelt. Aber welche ist die Bessere? Daneben liegt Sanna – auch wieder so ein Frauenname. Nur dass die Margarine in besserem Papier liegt. Alle kosten gleich viel. Alle kommen von derselben Firma.
Ich nehme nacheinander alle drei Würfel in die Hand, vergleiche genau die Zutaten. Die Liste ist haargenau gleich.
Gibt es zwischen Marina, Sonja und Sanna etwa keinen Unterschied? Ist das alles dasselbe?

Erst im Internet offenbaten sich die Unterschiede – wenn es denn wirklich welche sind.
Marina: Vielseitig einsetzbare Haushaltsmargarine zum Backen, Braten und Kochen.
Sonja: Universell einsetzbare Haushaltsmargarine aus ausgewählten Roh- und Zusatzstoffen zum Backen, Braten und Dünsten.
Sanna: Die universelle Margarine für die gehobene kalte und warme Küche.
Klingt irgendwie nach: Wir haben da ein produkt und schreiben drei verschiedene Texte.

Ich habe mich für Marina entschieden. Aber eigentlich nur, weil ich eine sehr nette Marina kenne…

Hits: 567