RT im Kino

Bad Teacher

Elizabeth (Cameron Diaz) ist Lehrerin. Aber eigentlich interessiert sie sich nur für ihre Titten. Ihr Freund, ihr sehr reicher Freund, hat sich nämlich von ihr getrennt. Nun muss sie ihre Brustvergrößerung selbst bezahlen. Und sie will diese verdammte Brustvergrößerung. Weil die aber auch verdammt teuer ist, muss sie ihren Lehrerjob weitermachen. Denn das ist das einzige, was sie kann. Sagt sie. Sie macht ihn allerdings nicht wirklich gut. Ihre Klasse geht ihr meilenweit am Arsch vorbei, sie kifft, sie klaut Geld und lästert über ihre Kollegen. Außer über Scott Delacorte (Justin Timberlake). Der hat nämlich Kohle. Und wenn sie sich den angelt, zahlt der vielleicht für ihre neuen Titten?

Tja, diese Elizabeth ist wahrlich eine böööse Lehrerin. “Bad Teacher” heißt dann auch passenderweise der Film von Jake Kasdan. Seine komödie ist nämlich genau das: bitterböse und politisch verdammt inkorrekt. Cameron Diaz zeigt sich als Frau, die ihre Schüler bepöbelt, ihnen klare Worte an den Kopf schmeißt. Es geht um Intrigen und darum, seinen Weg zu gehen, und dafür auch mal über Leichen zu gehen. Wer Filme schätzt, in denen die Guten irgendwie die Oberhand haben – der könnte an dieser Stelle vielleicht enttäuscht werden.
Dennoch ist Jake Kasdan nicht der ganz große Film gelungen. Einige der Gags sind ein Griff ins Klo, manche hätten einfach nicht sein müssen. An anderen Stellen widerum konnte er den Ball nicht versenken. Die Figur, die Justin Timberlake darstellt, hätte beispielsweise noch witziger ausfallen können. Auch fehlt bei ihm ein wenig die Konsequenz am Ende.
“Bad Teacher” fällt durchaus aus dem Einheitsbrei heraus – und Cameron Diaz ist allerliebst -, aber da hätte mehr draus werden können.

6/10

Hits: 172

Einen Kommentar schreiben: