Tagesarchiv für 1. Juni 2009

RTZapper

Das Parfüm – Die Geschichte eines Mörders

Montag, den 1. Juni 2009
Tags: ,

MO 01.06.2009 | 20.15 Uhr | Sat.1

Romanverfilmungen haben es schwer. Regisseur Tom Tykwer aber stellte sich der Herausforderung, Patrick Süskinds Roman auf die Leinwand zu bringen. Eine Geschichte, die als unverfilmbar galt und an die sich sehr lange auch niemand rantraute.
So erntete “Das Parfüm – Die Geschichte eines Mörders”“auch sehr geteilte Meinungen. Und klar, viele der Leser des Romans aus den 80ern fühlten sich in der angeblichen Unverfilmbarkeit bestätigt.

Jean-Baptiste Grenouille (Ben Whishaw) kommt 1738 auf dem Pariser Fischmarkt zur Welt und verbringt seine ersten Lebensjahre im Waisenhaus, leistet später Fronarbeit in einem stinkenden Färberbecken. Als er das erste Mal nach Paris kommt, folgt er verwirrt dem Duft des schönen Mirabellen-Mädchens (Karoline Herfurth) – und erstickt sie. Ohne, dass er es wollte. Die Magie der Düfte wird fortan sein Leben bestimmen – und diverse Morde.

Der Gestank in Paris, die Düfte der Parfüme: Alles das kann der Zuschauer quasi riechen, die Inszenierung ist eine regelrechte Meisterleistung. Die Wirkung auf der Kinoleinwand war groß.
Tykwers Film bietet zweieinhalb Stunden Faszination und Spannung.

Hits: 44

RTZapper

Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff

Montag, den 1. Juni 2009
Tags: ,

MO 01.06.2009 | 18.35 Uhr | Das Vierte

Na, welch ein Glück, dass es in der vorabendlichen Komödie im Vierten um ein Raumschiff geht – und nicht um ein Flugzeug. Der Unterschied ist ja nicht zu übersehen.
Sonst hätten sich die Programmmacher ja vielleicht angesichts der Flugzeugkatastrophe der Air France im Atlantik ein Alternativprogramm ausdenken müssen. Was nicht einfach ist, wenn man nur noch 6 Stunden Sendezeit pro Tag hat.
Aber glücklicherweise lief ja “Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug” schon gestern. Also, keine Panik!

Hits: 29

RTelenovela

Ungarngrippe (2)

Montag, den 1. Juni 2009
Tags:

(1) -> 1.6.2009

Wie dramatisch es um mich steht, dafür gibt es genau zwei Anzeichen. Nämlich die Mindesthaltbarkeitsdaten meiner Mittelchen: Nasentropfen bis 02/2009 und Tigerbalm bis 11/2004 (!). Noch Fragen?

Hits: 17

ORA aktuell

Nach 69 Jahren: Schönstatt-Ordensschwestern verlassen Oranienburg

Montag, den 1. Juni 2009
Tags:

In Oranienburg ging eine fast 70 Jahre andauernde Tradition zu Ende. Wie “Die Mark Online” berichtet, wechseln die Ordensschwestern der Schönstatt-Bewegung die Stadt.
Schönstatt-Ordensschwestern verlassen die Stadt nach 70 Jahren, um in Berlin-Frohnau ihren Dienst anzutreten.
Seit 1940 stellten sich immer wieder Marienschwestern in den Dienst der Katholischen Kirche in Oranienburg. Schwester Manuela (79) war seit 1995 in der Stadt unterwegs, Schwester Helmaris seit 1993. Die beiden werden keine Nachfolgerinnen in Oranienburg haben. Die Gemeinde verabschiedete sie am Pfingstsonntag. Es gebe immer weniger Nachwuchs, so Schwester Manuela zum Onlinedienst.
Viele Oranienburger kannten die Schwestern oder haben sie schon mal gesehen. Im Seelsorge-Bereich wird ihr Weggang eine große Lücke reißen.

Hits: 18

RTelenovela

Ungarngrippe

Montag, den 1. Juni 2009
Tags: ,

Ich will an dieser Stelle nicht jammern.
Nein, das stimmt nicht. Ich will an dieser Stelle jammern.
Ich bin krank, und die Ungarn sind schuld. Das heißt, eigentlich ist nur einer schuld, nämlich unser Busfahrer, der die Klimaanlage betätigt hatte. Die pustete die kühle Luft direkt auf mich, und ich konnte sie nicht ausschalten.
Das habe ich jetzt davon. Schnupfen, Halskratzen, Niesanfälle, die durch Mark und Bein gehen.
Ich gehe jetzt ins Bett. Schöne Grüße nach Ungarn.

Hits: 19