Tagesarchiv für 25. Februar 2008

RTZapper

Oscar 2008

Montag, den 25. Februar 2008
Tags: ,

SO 24.02.2008, 2.30 Uhr (Mo.), ProSieben

Wir schreiben das Jahr 2008. Wer allerdings in der Nacht die Oscars verfolgt hat, fühlte sich rund 20 Jahre zurückversetzt. Das, was uns ProSieben bild- und tontechnisch während der Oscar-Verleihung geboten hat, war qualitativ kaum noch zu unterbieten.
Obwohl die Show ganz offensichtlich im Breitbild produziert wurde, zeigte ProSieben nur eine 4:3-Fassung. Bei den Einspieler wurde jedoch auf das Breitbild umgeschaltet, das normale Bild lief allerdings als Schatten im Hintergrund.
Der Ton war eine Katastrophe. Sendete ProSieben die Show tatsächlich im miesen Mono-Sound? Mitunter hatte man den Eindruck, einen Hörsturz bekommen zu haben. Während die eigenen Trailer und die Werbung im vollen Sound lief, wurde es bei der Live-Übertragung ganz dünn. Bei einer der Musikdarbietungen knisterte der Ton dermaßen, dass man den Ton leiser stellen musste.
Vielleicht sollte sich ProSieben doch mal die Mühe machen, eine vernünftige Leitung zu bestellen. Schließlich hat das die ARD beim “Super Bowl” auch geschafft. Mit dieser Übertragung stellte sich ProSieben jedenfalls ein Armutszeugnis aus.
Was kommt 2009? Nur noch Standbilder und der Ton per Telefon?
Apropos Armutszeugnis: Wirklich aufregend war die Show nicht. Keine echten Höhepunkte, wenige Überraschungen. Gerade der zu Ende gegangene Autorenstreik hätte doch viele Themen geboten. Schließlich wäre die Show fast deshalb ausgefallen. Ein bisschen mehr würde dem ganzen extrem gut tun.

Hits: 76

RTelenovela

Kein Gewinner in der Oscar-Nacht

Montag, den 25. Februar 2008
Tags: ,

-> 6.3.2006

Oscar-Nacht. Da die Berliner Kinos leider aus den Live-Übertragungen ausgestiegen sind, fand die Oscar-Nacht bei mir zu Hause statt. 2006 tippte ich mit Bär um die Wette. Diesmal mit Tom. Und es gab keinen Sieger. Am Ende stand es 10:10.
Dabei gab es auch einige eindeutige Favoriten. Dass Clooneys “Michael Clayton” dermaßen abkackt ist nur gerecht. Der Film ist ätzend (Kritik ab 28. Februar im Kinobereich). Bei den Hauptdarstellern konnte es nur Daniel Day-Lewis sein. Bei den animierten Filmen war “Ratatouille” ganz klarer Favorit. Und wir wissen jetzt auch, dass wir dringend “No Country For Old Men” sehen müssen.

Hits: 98

ORA aktuell

Die Fälscher: Oranienburg und der Oscar

Montag, den 25. Februar 2008
Tags:

Der österreichisch-deutsche Film “Die Fälscher” wurde in der Nacht in Los Angeles mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet. Der Film spielt u.a. in Oranienburg: In dem Drama geht es um die Fälscherwerkstatt im KZ Sachsenhausen.
Am 9. März ist in der Gedenkstätte eine Sondervorrührung des Films geplant.

Hits: 93