RTZapper

Das Verkehrsmagazin

SA 21.12.2002, ORB

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Vor 27 Jahren wurde in der DDR das Kurzzeitparken mit Parkuhr eingeführt. Was für ein Jubiläum! 1975 berichtete das DDR-Fernsehen darüber in seinem „Verkehrsmagazin“, das jetzt im ORB aus Anlass des 50.Geburtstags des Fernsehens noch mal gezeigt wurde. Das waren noch Zeiten: Ein Bürger musste sein Auto elf Wochen stilllegen lassen, weil es kein Ersatzteil gab. Nun lässt er anfragen, ob er für den Zeitraum die Steuern wiederbekommt. Heute wird es eine solche Zuschauerfrage wohl nicht mehr geben. Außerdem wurde in dieser Schwarzweiß-Sendung der neue Moskwitsch 412 vorgestellt. Was für eine Karr… ähm… Was für ein tolles Auto: „Die Federn geben elastisch in jeder Richtung nach, selbst auf extremen Geländestrecken kaum harte Stöße.“ Fast wie beim Off-Road sind die Tester mit dem armen „Mossi“ über den Acker gedonnert. „Selbst der robuste Trabant tut sich da schwer“, hieß es da. Und: „Wir hoffen, den Bedarf decken zu können.“ War in der DDR bestimmt ein tolles Weihnachtsgeschenk für den Genossen Papa. Heute würde er wohl dagegen nur das Gesicht verziehen. In diesem Sinne: Frohes Fest!

Hits: 5502

Einen Kommentar schreiben: