RTZapper

peep!

SO 05.09.1999, 22.15 Uhr, RTL II

Am Sonntag lief bei RTL II die erste Folge von „peep!”, der Erotik-Show mit Nadja „Naddel” ab del Farrag. Und, sorry, es war einfach nur schlecht. Wir alle erinnern uns ja bestimmt auch noch an ihre Vor-Vorgängerin Verona Feldbusch. Gut, auch sie war grottenschlecht, aber das mit großem Charme. Nadja (ihren Spitznamen will sie jetzt nicht mehr so oft hören) besticht durch ihre schönen Zähne, die sie nur selten auseinander bekommt und durch das grauenhaft schlechte Ablesen von Moderationen: hölzern und überbetont.
Im Vorspann rekelt sie sich mit einem wilden „Nimm-mich-Blick” auf diversen Sofas. Von der Off-Stimme wurde sie dann als erotischste Frau Deutschlands angekündigt. Gut, darüber kann man streiten. Naddels Kleid ließ ihr Dekoltee und damit ihr herausragendes Schlüsselbein voll zur
Geltung kommen. Packend waren aber auch die journalistisch hochwertigen Beiträge. Da kann der geneigte Berlin-Tourist jetzt Stadtrundfahrten mieten, bei denen es ziemlich heiß her geht. Darf man dem Bericht Glauben schenken, fielen die Gäste auf der Rücktour einfach nur noch wild übereinander her. Ein weiteres Filmchen machte auf den neuesten Erotiktrend aufmerksam: BHs aus Holz. Klasse! Der Zuschauer hatte nun also ausführlichst Gelegenheit, sich Frauen anzusehen, die sich ein paar Holzstückchen um ihre besten Teile geschnallt haben und das total toll fanden. So toll dass wir das von vorne, von hinten, von oben, von unten und noch mal von vorne… Lassen wir das.
„peep!” mit Naddel ist also nicht besser oder gar niveauvoller als mit Verona. Im Gegenteil: Früher gab’s wenigstens was zu lachen.

Hits: 2017

Ein Kommentar zu “peep!”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » 6 Mütter: Verona Pooth

    […] nicht dumm. Es war eine Masche, wie sie in “6 Mütter” erzählte. Ihre Moderation von “peep!” ab September 1999 sei schlecht gewesen, aber das sei durchaus gewollt gewesen – sagt sie heute. Die Kamera war […]

Einen Kommentar schreiben: