RTZapper

Willi

Der Name „ Willi” ist ja relativ verbreitet. Wollen wir doch mal sehen, was sich so an Willis im Fernsehen und sonstwo finden läßt…
Vor einigen Jahren gab es in der ARD einmal eine Samstagabend-Show, die “Vier gegeh Willi” hieß. Willi war in diesem Fall ein Hamster, mit dem viele nette Spielchen getrieben wurden. Mike Krüger war Moderator, und ich glaube, die Show war gar nicht so schlecht.
Ebenfalls vor einiger Zeit lief bei RTL im Spätabend-programm eine kleine Zeichentrickserie mit dem Namen “Willi, mein bester Freund”. Das Ganze handelte vom Mann und …na ja, seinem besten Freund eben! Kein Wunder, daß die Serie erst nach 23 Uhr lief.
Die Schlümpfe sangen einmal ein hochanspruchsvolles Lied. Das ging in etwa so: „Willi, Willi, Willi, Willi, Willi. Der Willi mit der Brilli.” Das waren noch Texte, oder?
Als Kind war ich einmal ein riesiger Fan der „Biene Maja”. Auch da trieb sich ein Willi rum. Willi war Majas bester Freund. Eine ziemlich fette und blöde Biene. Aber doch irgendwie liebenswert.
Im Frühstyxradio von Fritz gibt es eine Figur namens Willi Deutschmann. Es ist natürlich nur Satire, aber dieser Willi ist schon ein ziemlich großes Arschloch.
Friedrich Wilhelm II., Neffe von Friedrich dem Großen, war – Achtung – in künstlerischen Bereichen hochbegabt. Leider auch sehr unselbstständig…
Tolpatschig dagegen war Willi Winzig, dargestellt von Heinz Ehrhardt. Fragt mal eure Eltern, die wissen bestimmt noch einiges über den Schauspieler.
Und seit einiger Zeit gibt es eben noch einen medialen Willi mehr.

Einen Kommentar schreiben: