Schwiegertochter gesucht

SO 10.03.2024 | 19.05 Uhr | RTL

Eigentlich wollte RTL ja seriöser werden und auch zahmer. Sich über andere Menschen lustig zu machen, in dem man sie ein bisschen vorführt, ohne dass sie es vielleicht merken, das wollte man nicht mehr.
Man schmiss Dieter Bohlen raus, und man setzte auch Kuppelshows wie „Schwiegertochter gesucht“ auf ein neues Gleis.

Das war einmal. Denn diese Seriosität hat RTL Zuschauer gekostet. „Deutschland sucht den Superstar“ hatte mit Silbereisen statt Bohlen miese Quoten. Und eine zahme Version von „Schwiegertochter gesucht“ kam auch nicht besonders gut an.
Deshalb ist Dieter Bohlen wieder an Bord, und „Schwiegertochter gesucht“ auch wieder auf dem Wir-machen-uns-ein-bisschen-lustig-Level.

Am Sonntagabend startete bei RTL Staffel 15 der Reihe. Vera Int-Veen ist nicht mehr dabei, dafür reist jetzt Angela Finger-Erben zu den Singles und den Muttis. Oft sieht es so aus, als wüsste sie selbst nicht so genau, ob sie das alles gut finden soll. Immer mal wieder steht sie im Hintergrund und schaut ein wenig, nun ja, distanziert.

Ansonsten gibt es wieder die putzigen Alliterationen. Im sagenhaften Sauerland sei der sensible Schlagerfan Sascha sesshaft. Da haben sich die Autoren wieder überschlagen. Natürlich ist Sascha nicht nur sensibel, sondern auch schrullig. Mit seiner Mama begrüßt er sich mit Hühner-Gegacker. Da wird man sich bei RTL gefreut haben, als sie ihn gefunden haben.
Claudia trat schon bei „DSDS“ auf, ist also RTL-Trash-erprobt und gewöhnt, dass sie in der Öffentlichkeit steht. Es wirkt, als würde man bei RTL mit ihr und ihrer Mutter eine neue Reality-Trash-Familie aufbauen wollen.

Ob sich Angela Finger-Erben mit der Show einen Gefallen tut, ist abzuwarten. Andererseits moderiert sie auch „Die Stunde danach“ nach dem Dschungelcamp, sie kennt sich also mit der Trash-Materie durchaus schon aus. Aber als sie bei Stefan im Miniauto saß und auf einen Fleischteller und auf einen Aufsteller mit drangehängten Würstchen aufpassen musste – da war sie eigentlich schon genug bestraft.

-> Die Sendung bei RTL+


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert