Oranienburger Klinik: 2023 noch weniger Kinder geboren

Die Zahl der Geburten in Oranienburg sinkt. mehr Kinder hervor. Noch nie seit der Schließung der Hennigsdorfer Geburtsabteilung sind in Oranienburg so wenige Kinder in der Klinik geboren worden. Das berichtet „Der Märker“.

2023 waren es 697 Kinder. Das sind 134 weniger als noch vor zwei Jahren. Es waren 354 Mädchen und 343 Jungen. Im vergangenen Jahr kamen mehr Mädchen als Jungs. Sechsmal gab es Zwillinge.

Die beliebtesten Vornamen: bei den Jungen Emil und Noah, außerdem Levi, Adam, Charlie und Elias. Bei den Mädchen lagen die Namen Emily, Ella, Olivia, Leonie, Hanna und Johanna hoch im Kurs.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert