RTZapper

Radiopilot: Fahrrad

Sonntag, den 16. März 2008
Tags: ,

SO 16.03.2008 | 5.27 Uhr | Yavido

Wer lange genug den Musiksender Yavido einschaltet, oder den ein paar Stunden aufnimmt, wird irgendwann auch mal auf den Videoclip von Radiopilot treffen. “Fahrrad” wird ab dem 28. März als Download auf diversen Portalen verfügbar sein.
Einerseits erfreulich, dass es der Clip ins Programm geschafft hat, andererseits auch verwunderlich: Denn an “Fahrrad” verdinet Yavido nichts. Sind bei allen anderen Clips Preise für die CDs eingeblendet, die man bei Yavido (eigentlich ja ein Werbesender) kaufen oder Klingeltöne, die man runterladen kann, gibt es von Radiopilot – nichts. Noch nichts. Bisher findet man während des Clips nur den Hinweis auf die Radiopilot- und die Yavido-Internetseite.
Ich gebe zu, ich finde den Clip nicht so wirklich gelungen, weil er so rein gar nichts mit dem zu tun hat, was besungen wird. Aber vielleicht ist das ja auch Absicht. Und es kommen ja – hoffentlich – weitere Clips zu weiteren Songs.

RTZapper

Mark Medlock & Dieter Bohlen: Unbelievable

Mittwoch, den 5. Dezember 2007
Tags: ,

DI 04.12.2007, 1.40 Uhr (Mi.), Yavido

Ach, der Mark und der Dieter. Da geht einem doch das Herz auf. Wie sie da so beide in ihrem aktuellen Videoclip “Unbelieveable” auf einer romantischen Klippe sitzen. Der Mark singt so vor sich hin. Sieht dabei den Dieter an. Der blickt zurück.
Und dann setzt sich Dieter an ein Klavier, nur ganz knapp am Rand der hohen Klippe, und klimpert (oder tut jedenfalls so) darauf herum. Und dann sehen sie sich wieder so an.
Zwei Männer am Meer, auf einer Klippe, die sich gegenseitig besingen. Das ist doch pure Romantik. Und man fragt sich: Na, hat der Mark den Dieter etwa doch noch geknackt?

RTZapper

Hotlist Top 15

Samstag, den 3. November 2007
Tags: , ,

FR 02.11.2007, 18.00 Uhr, Yavido

Die Musikclips in der “Hotlist”-Sendung auf Yavido können sich schon gesehen lassen. Sind ja nicht umsonst in den Charts. Aber das wirklich spannende an der Sendung war das Chat-Laufband. Hier können reiche Jugendliche für 49 Cent Textbotschaften senden, die dann am oberen Bildrand durchlaufen. Und waren es früher Grüße oder Botschaften wie “Gertrude, ich liebe dich!” oder “Tokio Hotel sind geil!” (oder wahlweise: scheiße, doof, hässlich), geht heutzutage in dem Chat ganz schön die Post ab.
Da gab es den Marcus, der eine gewisse Anne disste. Und andere Chatter, die daraufhin den Marcus… sagen wir: zur Rede stellten: “Halt deine Fresse!” Oder er solle doch keine Lügen verbreiten. Und die Anne habe ja jedes Mal mehr Probleme, wenn sie schreiben würde. Es gibt auch Mitfühlende: “Anne, wieso nervten der dich?” Und Hassende: “Jemand wie dich sollte man gar nicht in den Chat lassen.” Und Besserwisser: “Wenn du von nix ne Ahnung hast, gehe lieber.”
Während die Plan White T’s gemütlich vor sich hin singen, fliegen oben im Chat die Fetzen. Eine echte Seifenoper. Vielleicht ja auch die billige Seifenoper der Zukunft?
Übrigens – Fortsetzung folgt: “Glaub das geht nächste Woche weiter so. Kenn den doch.” Yavido freut sich bestimmt. Der Zickenchat bringt ihnen schließlich die Kohle. Und vielleicht auch Quote?