Tagesarchiv für 21. September 2021

ORA aktuell

Oranienburg gewinnt weiteres Fußball-Derby

Dienstag, den 21. September 2021
Tags:

Nur zwei Wochen nach dem Pokalspiel kam es im Fußball erneut zum Stadtderby zwischen dem Oranienburger FC und TuS Sachsenhausen. 500 Zuschauende sahen am Sonntagnachmittag das Match, das Oranienburg am Ende mit 2:0 gewann. Basel Hawwa und David Waclawczyk schossen die Tore.

Allerdings kam es nach dem Spiel zu einem Zwischenfall. Wie die Polizei am Montag berichtete, habe beim Verlassen des Stadions ein Zuschauer aus der Fankurve des TuS Sachsenhausen den rechten Arm zum Hitlergruß gehoben. Der Mann bekommt eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Hits: 114

RT liest

John Ironmonger: Der Wal und das Ende der Welt

Dienstag, den 21. September 2021

Es passiert etwas Merkwürdiges im kleinen englischen Fischerdorf St. Piran. Nein, eigentlich sind es mehrere merkwürdige und letztlich auch dramatische Ereignisse, die dort passieren.
Spaziergänger finden am Strand einen Mann, total entkräftet. Wollte er sich das Leben nehmen? Oder ist er einfach nur zu weit von der Küste weggetrieben worden? Er kann wieder aufgepäppelt werden.
Wenig später strandet ein großer Wal am selben Strand. Joe ist inzwischen wieder bei Kräften, und er beginnt, die Menschen im Dorf zu mobilisieren – der Wal muss wieder ins Wasser.
Und Joe ahnt: Irgendwas bahnt sich an. Er weiß noch nicht genau, was. Klar aber ist: Er muss Vorräte anlegen, für alle 307 Menschen im Dorf. Und er soll Recht behalten. Die Welt wird von einer Pandemie getroffen, und natürlich macht sie auch vor der englischen Küste nicht Halt.

Um keine Missverständnisse auftreten zu lassen: Dieser Roman ist keine Reaktion auf die Coronakrise. Aber eigentlich beschreibt er sie doch recht genau. Nur, dass dieser Roman bereits 2015 erschienen ist, in Deutschland 2019 und als Taschenbuch dann tatsächlich in Coronazeiten 2020.
John Ironmonger erzählt eine Geschichte darüber, wie ein junger Mann aus dem Stadtleben flüchtet und Teil des Dorfes wird. Es geht um die große Weltkrise und wie sie sich in St. Piran auswirkt. Erzählt wird von der Menschlichkeit, die das Dorf ergreift – und was Joe damit zu tun hat. Und auch, warum Joe das eventuell tut.
“Der Wal und das Ende der Welt” ist ein spannender, mitunter ergreifender Roman, der eine Krise vorwegnahm, die fünf Jahre später so ähnlich die Welt tatsächlich ergriff. Gespenstisch irgendwie – aber wer das Buch liest, wird auch Hoffnung darin finden.

John Ironmonger: Der Wal und das Ende der Welt
Fischer Taschenbuch, 477 Seiten
8/10

Hits: 121

RTZapper

Der Deutsche Fernsehpreis 2021

Dienstag, den 21. September 2021
Tags: ,

DO 16.09.2021 | 20.15 Uhr | RTL

Ein Hauch von ZDF-Fernsehgarten wehte am Donnerstagabend durch das RTL-Programm. Nicht nur, dass “Der Deutsche Fernsehpreis 2021” endlich mal wieder in einer richtigen Gala vergeben worden ist. Die Show fand draußen statt, am Kölner Tanzbrunnen. Das Publikum saß unter Pavillons, die nur von oben geschützt waren. Und wie wir ja alle wissen, wird es an September-Abenden schon ziemlich kalt, weshalb auf allen Stühlen Decken breitlagen, die sich die Zuschauer – also die deutsche Fernsehprominenz – über die Beine legen konnte. RTL war also nicht nur auf den Spuren des ZDF-Fernsehgartens, sondern auch von den bekannten Heizdecken-Shows auf Kaffeefahrten.

Es wird ja gerade darüber genörgelt, dass sich beim Fernsehpreis eine Branche ausschließlich selbst beweihräuchert. Dabei ist das absolut in Ordnung. Warum soll man sich mal nicht auch selbst feiern können? Zeigen, was man innerhalb des vergangenen Jahres geleistet hat? Wen man für preiswürdig hält? Deshalb ist es absolut richtig, dass “Der Deutsche Fernsehpreis” nach Jahren des Schattendasein wieder auf die große Bühne geholt worden ist.

Dass übrigens auch der “ZDF-Fernsehgarten” selbst, insbesondere Moderatorin Andrea Kiewel, ausgezeichnet worden ist, passte zur Stimmung am Tanzbrunnen. Seit gut 20 Jahren steht Kiwi an den Sommersonntagen vor der ZDF-Kamera und verbreitet gute Stimmung – schön, dass das mal gewürdigt worden ist.
Ein bisschen merkwürdig ist dagegen die Auszeichnung für das Lebenswerk an Hape Kerkeling. Nicht dass Kerkeling nicht preiswürdig sein könnte. Aber das Lebenswerk? Mit 58? Kommt da nichts mehr? Einerseits wirkt die Auszeichnung willkürlich, andererseits war RTL der Ausrichter der Show – und Kerkeling wird demnächst für die RTL-Gruppe aktiv, wird mehrere Formate bei VOX bekommen. Da hat diese Auszeichnung dann doch ein leichtes PR-Geschmäckle.

-> Die Show bei TV Now

Hits: 113