Tagesarchiv für 20. September 2021

RT liest

Claudia Rusch: Mein Rügen

Montag, den 20. September 2021

Heimat ist, wonach das Herz sich sehnt. So heißt ein Spruch, und die Autorin Claudia Rusch kann ihn sicherlich sehr gut nachvollziehen. Seit langer Zeit lebt sie in Berlin. Als Kind aber hat sie auf Rügen gelebt, im Norden der Insel. Auch danach war sie sehr oft dort, und dementsprechend hat sie sehr viele Erinnerungen. Immer wieder kommt sie nach Rügen – und es ist dieses Gefühl von Heimat, das sie selbst in Berlin hat, wenn sie am Horizont die Ostsee erahnt.

“Mein Rügen” heißt das Buch, in dem sie nicht nur ihre Erinnerungen teilt, sondern auch erzählt was die Insel Rügen ausmacht. Dabei ist aber auch klar, dass jeder der Rügen lebt, andere Erinnerungen und Vorlieben hat. Das Insel-Innere zum Beispiel spielt bei Claudia Rusch kaum eine Rolle, auch mit den Ostseebädern im Osten wurde sie nie so richtig warm, weil: zu überlaufen.
Stattdessen erzählt sie von ihrem Lieblingsstrand auf Wittow, vom Kap Arkona, der für sie der schönste Ort der Welt ist. Auch erzählt sie, dass es am Bodden längst nicht so schön sei wie an der Ostsee, der Bodden tue im Stillen so, als sei er die offene See.

Es ist ein Buch für Rügen-Fans und für die, die es noch sein wollen. Die Mischung aus persönlichen Tipps – Sassnitz hat sehenswerte Ecken, die für viele vermutlich verborgen bleiben, wenn sie nur schnell durchfahren oder am alten Überseehafen sind – und Erinnerungen an damals lesen sich sehr schön. Eine inspirierende Lektüre.

Claudia Rusch: Mein Rügen
mare, 190 Seiten
8/10

Hits: 128

RTZapper

Schumacher

Montag, den 20. September 2021
Tags: ,

MI 15.09.2021 | Netflix

“Michael ist ja da, anders, aber er ist da, und das gibt uns allen Kraft.”
Der 29. Dezember 2013 war der tragische Wendepunkt im Leben des Formel-1-Rennfahrers Michael Schumacher. Nach einem schweren Skiunfall lag er lange im Koma, nachdem er wieder wach war, blieb sein Gesundheitszustand immer im Dunkeln.
In der Netflix-Doku “Schumacher” spricht erstmals seine Familie über das Leben des Ehemannes, des Bruders, des Sohnes, des Vaters.

Der fast zweistündige Film zeichnet die sportliche Karriere Michael Schumachers nach. Zu sehen ist einmal mehr die Genialität dieses Ausnahmesportlers, seine besonnene Art, die er in seiner aktiven Zeit nur manchmal abgelegt hat.

Es sind rührende Momente, wenn Schumis Familie über ihn, den Unfall und die Zeit danach spricht. Es sind weiterhin keine Details, die erzählt werden. Es sind eher die Zwischentöne, die die Geschichte erzählen.
Corinna Schumacher sagt: “Wir leben unser Leben weiter. Es ist wichtig, dass er sein Privatleben weiter so genießen kann, so gut, wie es eben geht. Michael hat uns immer beschützt, jetzt beschützen wir Michael.”
Schumi ist da, und er ist auch nicht da – nicht so wie früher.
Gespräche auf Augenhöhe, fachsimpeln. Es sei ein bisschen unfair, dass solche Augenblicke nicht mehr möglich seien, sagt Nick Schumacher, sein Sohn. Es gebe so viel zu bequatschen mit dem Vater. “Ich würde alles aufgeben nur für das.”
Krasse Worte. Intime Worte. Traurige Worte. Starke Worte. Ausdruck einer Familie, die zusammenhält, auch und gerade in schlechten Zeiten.

Die Doku “Schumacher” ist ein echtes Geschenk an seine Fans, voller Emotionen und Lebensmut.

-> Die Doku auf Netflix

Hits: 125