RTZapper

Grenadier Wordelmann

MI 17.02.2021 | 12.25 Uhr | mdr-Fernsehen

Seit Tagen zeigt der mdr einen Film nach dem anderen, eine alte DDR-Serie nach der nächsten und Dokus. Im Mittelpunkt: Herbert Köfer.
Natürlich aus gutem Grund: Denn am 17. Februar feierte der Schauspieler seinen 100. Geburtstag. Und, liebe “TV Spielfilm”: Er wäre nicht 100 geworden, wie ihr geschrieben habt, sondern er IST 100. Ja, er lebt noch!

Am Mittwochmittag zeigt das mdr-Fernsehen den Film “Grenadier Wordelmann”, veröffentlicht 1980 in der DDR, Der Fikm spielt 200 Jahre zuvor, es geht um einen Bauer, der seine Stieftochter heiraten will – was der König erlauben muss. Auf dem Weg zu ihm trifft der Bauer auf den Granadier Wordelmann, der ihm seine Hilfe anbietet.
Der Film wirkt heute ziemlich bieder, und er hat deshalb auch zurecht keinen Primetime-Sendeplatz bekommen.

Bemerkenswert und typisch ist aber, dass im Grunde nur der mdr den 100. Geburtstag Köfers begeht. Er ist bis heute vor allem ein Ost-Star, obwohl er nach der Wende auch in Gesamtdeutschland viele Film- und Serienauftritte hatte. Aber seine 40 Jahre lange Karriere in der DDR macht ihn auch weiterhin offenbar zu einem Star, den man vor allem nur in Ostdeutschland schätzt. Denn während die Leute in der DDR per Fernsehen und Radio auch den Blick in die Bundesrepublik hatten, war das andersrum kaum der Fall. Die DDR und ihre Star spielten in der alten Bundesrepublik kaum eine Rolle. Dieses Unwissen zeigt sich bis heute.

Köfer ist Schauspieler, er spielte in unzähligen Komödien, Schwänken, Serien und auch ernsten Filmen mit. Er stand auf Theaterbühnen, er war auch Humorist. Und sogar Nachrichtensprecher. Er war es, der 1951 die Sendungen des damaligen DFF eröffnete, und er war auch dabei, als die Ära des Senders Silvester 1991 endete.

Ich kenne Köfer nur “alt”. Als ich ihn quasi live in neuen Produktionen erlebte, war er schon Rentner, und auch in älteren Filmen wirkte Köfer wie ein älterer Herr. Aber bis heute steht er auf Theaterbühnen – wenn es gerade keine Pandemie gibt. 2014 durfte ich ihn beim Brunchtalk im Kremmener Theater “Tiefste Provinz” auf der Bühne interviewen.
Köfer ist immer noch gut drauf, er ist wach, er ist immer noch lebensfroh. Drücken wir ihm die Daumen, dass das noch lange so bleibt!

Hits: 95

Einen Kommentar schreiben: