Tagesarchiv für 21. Januar 2021

ORA aktuell

Coronavirus: Impfzentrum in Oranienburg eröffnet

Donnerstag, den 21. Januar 2021
Tags:

Das Impfzentrum in Oranienburg ist am Donnerstagvormittag eröffnet worden. Es befindet sich in der HBI-Arena der Turm-Erlebniscity.
Laut Kreisverwaltung von Oberhavel habe die operative Leitung des Impfzentrums der DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree übernommen. Die Impfungen führen Vertragsärzte der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) durch.

Bis Ende nächster Woche sind 1515 Impftermine vergeben worden. Am ersten Tag wurden in Oranienburg 180 Menschen geimpft. Auch in Oranienburg gibt es Probleme durch die Verzögerung in der Impfstoffproduktion.

Hits: 132

RTZapper

phoenix vor Ort: Amtseinführung von Joe Biden

Donnerstag, den 21. Januar 2021
Tags: , , ,

MI 20.01.2021 | 16.00 Uhr | phoenix

Wenn Lady Gaga die US-amerikanische Nationalhymne singt, wenn sie dabei auf ihrem Kleid eine goldene Friedenstaube trägt, dann ist das ein großer Moment. Nicht nur wegen Lady Gaga an sich.
Denn sie besingt nicht nur ihr Land, sondern auch die Hoffnung auf Frieden. Und sie besingt die neuen US-Präsidenten Joe Biden. Und wahrscheinlich besingt sie auch die Freude darüber, dass ein gewisser Donald Trump endlich das Weiße Haus geräumt hat.

Am Mittwochnachmittag übertrugen phoenix und viele andere Sender die Amtseinführung von Joe Biden als neuer US-Präsident. Wegen des Coronavirus gab es in Washington keine Zuschauer, aber man kann trotzdem erahnen, dass in diesem Moment, in dem Lady Gaga gesungen hat, Tränen in den Augen hatten. Später sang Jennifer Lopez „This Land is my Land” und “America the Beautiful”. Und sie sprach auf Spanisch: “Eine Nation unter Gott, mit Freiheit und Gerechtigkeit für alle”.

Joe Biden sprach den Eid, und später erklärte er, wie er seine Landsleute wieder mehr einen möchte. Wie wohltuend ist das nach vier Jahren Trump und seinem Hass.

Das hätte ich gern wieder öfter: Dass das Fernsehen ein überaus positives Ereignis überträgt. Ein Tag voller Erleichterung.

-> Die Zeremonie auf tagesschau24 via Youtube

Hits: 187

RTelenovela

Regierungspost in Zeiten des Coronavirus

Donnerstag, den 21. Januar 2021
Tags: ,

Post von der Bundesregierung bekommt man auch nicht alle Tage. Das ist so außergewöhnlich, dass es schon wieder misstrauisch macht.
Am Dienstagabend ploppte aber tatsächlich ein Foto in der WhatsApp-Familiengruppe auf. Da lag ein Brief von der Bundesregierung im Briefkasten.
Der Inhalt war überraschend. 15 FFP2-Schutzmasken! Zwar nicht geschenkt, aber preiswerter als sonst. Da stand auch, dass man sich bis 6. Januar schon drei kostenlos in der Apotheke abholen konnte. Überraschend war, dass wir das erst am 19. Januar erfahren haben. Aber, noch eine Überraschung: zwei Abholscheine für je sechs Masken für 2 Euro. Einlösbar sofort, und der zweite ab Mitte Febuar.

Kann man so was glauben? Das große Rätseln begann. Alle schauten sich alle Details des Briefes an, und würde uns die Bundesregierung belügen? Und wenn es ein Fake wäre: Wer hätte was davon?
Ich googelte und fand einen Beitrag der Ärztezeitung, in der das Prozedere beschrieben stand. 34 Millionen Bundesbürger bekommen diese Post. Ich bis jetzt nicht.
Und inzwischen haben wir auch den Test in einer Oranienburger Apotheke gemacht, und tatsächlich: Es hat funktioniert, und das Regierungsschreiben ist echt.
Ausnahmsweise war das Misstrauen also nicht angebracht.

Hits: 200

ORA aktuell

Ex-Druckhaus: Orafol in Oranienburg will sich erneut vergrößern

Donnerstag, den 21. Januar 2021
Tags:

Das Oranienburger Unternehmen Orafol Europe GmbH will sich erneut vergrößern. Konkret geht es um das Grundstück An den Dünen 12 im Gewerbepark Nord. Dort befindet sich das ehemalige Druckhaus Oberhavel des Märkischen Zeitungsverlages, wo unter anderem der Oranienburger Generalanzeiger, die Märker und die Märkische Oderzeitung gedruckt worden waren.

Stattdessen will Orafol dort eine neue Produktionshalle bauen. Dazu müsste aber der Bebauungsplan für dieses Areal geändert werden. Wie die Märkische Allgemeine berichtet, stehe Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos) dem Plan offen gegenüber. Entscheiden müssen darüber aber die Stadtverordneten.

Hits: 124