Tagesarchiv für 9. Dezember 2020

RTZapper

Total normal?! 75 Jahre radiobremen

Mittwoch, den 9. Dezember 2020
Tags:

SA 05.12.2020 | 23.30 Uhr | radiobremen tv

Das waren noch Zeiten: Als sich die Jugendlichen beim “Beatclub” die angesagtesten Bands ansehen konnten. Als Loriot auf seinem grünen Sofa saß. Als Hape Kerkeling allen seine Mitropa-Kaffeemaschine andrehen wollte und das “Total normal” war. Es sind die wohl bekanntesten Sendungen aus dem Hause Radio Bremen.

Schon seit 1945 gibt es die eigene Landesrundfunkanstalt der ARD für das kleinste deutsche Bundesland. Weil Bremen ab 1945 im amerikanischen Sektor inmitten des britischen Sektors lag – weil die USA den dortigen Hafen nutzen wollten -, gab es sowohl ein eigenes Bundesland als auch den Sender. Seit 1950 gehört Radio Bremen zur ARD.

Heute leistet der RB gerade mal 1 Prozent zum ARD-Programm. Ein eigenes Drittes hat der RB auch nicht, auch wenn es in Bremen das radiobremen tv gibt. Es ist aber in Wirklichkeit das NDR-Programm, und nur zwischen 18 und 18.15 Uhr und 19.30 und 20 Uhr gibt es überhaupt ein eigenes Programm. Also nicht mehr viel los.
Am bekanntesten ist heute sicherlich noch “3 nach 9”, die Radio-Bremen-Talkshow, die immer noch regelmäßig zu sehen ist.

Nun also das 75. Jubiläum – eigentlich eine große Sache. Aber wird das auch gefeiert? Auch dafür hat man beim RB vermutlich kein Geld und auch nicht wirklich einen Sendeplatz. Am späten Sonnabendabend lief stattdessen im NDR – nach einer drei Stunden langen Quiz-Wiederholung – eine Doku zum 75. RB-Geburtstag.
Da wurden nostalgischerweise nochmal Ausschnitte von Loriot, Kerkeling und von Maren Kroymann, deren Comedyshow damals und heute von Radio Bremen produziert wurde und wird.
Heute macht der RB noch die Regionalsendungen, ein bisschen Jugendprogramm, Talk und Comedy und erstaunlich viel Radio. Besonders viel zu feiern gibt es da wohl tatsächlich nicht.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 12. Dezember 2020)

Hits: 247

ORA aktuell

Coronavirus: Kein verkaufsoffener Sonntag in Oranienburg

Mittwoch, den 9. Dezember 2020
Tags:

Der verkaufsoffene Sonntag, der am 3. Advent in Oranienburg geplant war, fällt aus. Das geht aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung hervor.

Laut der Eindämmungsverordnung rund um das Coronavirus in Brandenburg sind in der Adventszeit keine verkaufsoffenen Sonntage möglich. Einzige Möglichkeit wäre ein so genannter besonderer Anlass in den jeweiligen Kommunen, heißt es. Da aber der Weihnachtsmarkt ausfällt, kann auch der Sonntag nicht für Öffnungen genutzt werden.

Hits: 296