RTZapper

Sondersendung: Gespräche und Analysen zum Sommer im September

DI 15.09.2020 | 18.15 Uhr | tagesschau24

Diese Sommerhitze – uijuijui! Das ist ja wirklich schlimm und so total außergewöhnlich. 30 Grad! Richtig krass! Und das Mitte September… Da ist doch, ähm, da ist doch, also… Sommer?

Bei tagesschau24 war man dennoch so aus dem Häuschen, dass man zum Sommer im September (und es ist ja jedes Jahr bis zum Herbstanfang am 22. September im September noch Sommer) eine ganze Sondersendung bringen musste. Inklusive der Eilmeldung-Einblendung, dass man wegen des Sommers im September eine Sondersendung sende.

Bei tagesschau24 sind diese Sondersendung scheinbar eine neue Sache. Bislang hat man sich ja relativ stur am 15-Minuten-Rhythmus gehalten und neben den Nachrichten nur Sport-, Kultur- oder Wirtschaftsblöcke gesendet. Schon für wichtige Pressekonferenzen oder andere Live-Ereignisse gab es in den vergangenen Wochen spezielle Sendungen, die aus den Redaktionsräumen der Tagesschau übertragen worden sind.
Scheinbar ist das Konzept so neu, dass die Sondersendung noch nicht mal einen Namen hat und schlicht als Sondersendung gesendet wird.

Diese Sondersendung über den Sommer im September war den Leuten von tagesschau24 aber so wichtig, dass sie auch live auf Facebook, Twitter und Youtube gestreamt worden ist. Und weil da ja vor allem die jungen Leute zuschauen, muss auch die Tagesschau ein bisschen cooler rüberkommen. Also zog sich Moderator Gerrit Derkowski on Air erstmal sein Jackett aus.

Es folgten Bericht darüber, wie warm es doch in Deutschland ist. Danach erzählte Reporterin Nadine Cibu aus Mühldorf in Bayern darüber, wie warm es dort war und wie die Menschen das dort überlebt erlebt haben. Später ging es in einem Beitrag darum, wie warm es in Neustrelitz war. Es folgte eine Schalte nach Laboe in Schleswig-Holstein, wo ein Wetterexperte darüber sprach, wie warm es in Laboe war und dass die Ostsee irgendwann, also, demnächst, also, bald zum neuen Mittelmeer werde. Ein Reporter berichtete dann vom Biggesee in NRW, um zu erzählen, wie warm es am Biggesee war. Im Anschluss berichtete Wettermann Sven Plöger noch, wie warm es in Deutschland war und wo es in Deutschland am wärmsten war. In Sankt Augustin. 34,6 Grad. Puh. Mitte September. Unfassbar. Und nach ein bisschen Klimawandel-Geraune gab es zum Schluss noch die Wettervorhersage, wo wir erfuhren, wie warm es morgen in Deutschland wird. Nicht mehr ganz so warm.
Was schade ist. Ich hätte gerne weitere Hitzemeldungen aus ganz Deutschland bei tagesschau24 gesehen. Und vielleicht hätte sich ja der Moderator irgendwann ganz nackig gemacht. Immerhin muss sich auch die Tagesschau verjüngen.

-> Die Sendung auf Youtube

Hits: 161

Einen Kommentar schreiben: