RTZapper

Live aus der Forster Straße

MI 01.04.2020 | 20.15 Uhr | VOX

Ja, es stimmt: Diese Webcam-Shows sind nicht das Wahre. Diese Promis, die in schlechter Bild- und Qualität in Live-Sendungen geschaltet werden, will man ja eigentlich schon lange nicht mehr sehen.
Die ersten Coronavirus-Notsendungen sind deshalb auch schon wieder abgesetzt. “Die Quarantäne-WG” von RTL gab es nur dreimal, die Sat.1-Sendung “Luke, allein zu Haus” immerhin zehnmal – am Freitag ist Schluss. Dabei hat sich Luke Mockridge mehr und mehr gemausert und gute Sendungen abgeliefert.

Auch die VOX-Sendung “Live aus der Forster Straße” hat schlechte Zuschauerzahlen. Dabei ist das, was da mittwochabends live bei VOX über den Sender geht, durchaus sehenswert.
Mark Forster sitzt in einem sehr kleinen Studio und holt sich per Internetleitungen die Gäste zu sich. Das ist erst mal noch nicht ungewöhnlich und kommt zu oft auch in schlechter Qualität daher.
Was aber jedes mal ein Knaller ist: Mit vielen Musikern hat Mark Forster im Laufe der Woche Songs aufgenommen. Sie schicken sich die Dateien hin und her, und am Ende kommen wundervolle Songs heraus – abseits schlechter Streamingqualitäten, denn die Clips sind zum Glück vorproduziert.

Da singt Mark Moster dann mit Max Giesinger einen Vicky-Leandros-Song. In der vergangenen Woche sang er mit Stefanie Kloß von Silbermond einen Corona-Durchhaltesong. Es sind auf diese Weise schon echte Gänsehaut-Momente entstanden, und es würde mich nicht wundern, wenn daraus ein neues Album wird.

-> Die Sendung bei TV Now

Hits: 523

Einen Kommentar schreiben: