RTZapper

Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig

SO 01.03.2020 | 20.15 Uhr | RTL

Kann man denn den Leuten vom Fernsehen überhaupt noch glauben? Ist es wirklich glaubhaft, wenn Oliver Pocher und RTL betonen, dass die Show am Sonntagabend innerhalb von einer Woche aus dem Boden gestampft worden ist?
“Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig” ist der Höhe- und hoffentlich auch Schlusspunkt eines bemerkenswerten Social-Media-Battles.
Es fing mit einer Instastory an, in der Laura Müller ihrem Schatz, dem Wendler, einen Pickup schenkte. Pocher stellte die Schlüsselübergabe mit seiner Frau nach – und das war der Anfang einer Welle, bei der Tausende ähnlicher Videos auf Instagram oder Facebook auftauchten. Pocher legte nach, immer wieder, Wendler drohte mit einer Klage, und die Wendler-Challenge bewegte halb Social-Media-Deutschland.
Und plötzlich hieß es: Nun kommt die Show bei RTL. Live am Sonntagabend, in keiner TV-Zeitschrift angekündigt.

Ich bin mal so naiv und nehme an, dass die Show tatsächlich so spontan entstanden ist. Das ist durchaus eine Leistung, und dass sie stellenweise sehr billig daher kam – geschenkt. In der Schnelle fand man auch nur ein kleines Studio in Hürth, in dem bis vor einer Woche Chris Tall seine Show produzierte.
Festhalten muss man aber auch, dass Michael Wendler das mitmacht. Die Eier muss man auch erst mal haben, denn verbal kann der Wendler dem Pocher vermutlich wenig entgegensetzen.
Klar ist aber auch, dass man bei RTL angeblich erst mal nicht so von der Idee angetan gewesen sein soll. Schließlich sagte RTL doch zu, denn schließlich hat man ja gerade eine Wendler-Doku bei TV Now zu promoten, und die ersten beiden Folgen sollten dann auch direkt nach der Battleshow laufen – alle andere Folgen gibt es nur gegen Bezahlung im hauseigenen Streamingdienst.

Hochkultur war von “Pocher vs. Wendler” nicht zu erwarten. Die Spiele waren nicht neu, drei Stunden ein bisschen lang. Aber die Show hatte ihre unterhaltsamen Momente. Eher unangenehm waren allerdings die verbalen Schüsse Pochers gegen den neben ihm stehenden Wendler. Das war immer mal wieder eine Spur zu heftig, wirkte arrogant, und dass die Stimmung da nie wirklich umgeschlagen ist, ist erstaunlich. Aber vermutlich ist der Wendler in der Hinsicht einfach zu nett für die Entertainmentwelt.
Schade ist auch, dass Pocher inzwischen im Podcast “Messi & Ronaldo” angekündigt hat, hin und wieder weiteres Wendler-Material zu liefern. Jetzt muss auch mal gut sein.

-> Die Show bei TV Now

Hits: 390

Einen Kommentar schreiben: