RTZapper

About You Awards – Die größten Social Media Stars 2019

DO 18.04.2019 | 22.50 Uhr | ProSieben

Ein bisschen cool ist dieser Paul Ripke ja schon. Da wird von einem Modeshop ein Preis für Influencer ausgelobt, er darf die Sause mitmoderieren, und er kommt in Schlabberhose und Sandalen – vermutlich direkt von seiner vollpupten Couch. Vielleicht hatte der Modeshop ja geschlossen, der ihn hätte ausstatten können. Vielleicht hat Paul auch erst zwei Minuten vor Showbeginn erfahren, dass er ja einer der Moderatoren ist. Man weiß es nicht genau. Sah auf jeden Fall bemerkenswert schlumpimäßig aus, und es hat bestimmt jemanden gegeben, der das cool fand. Mindestens er selbst. So stand er also in Sandalen und kurzer Hose vor Bill Kaulitz, um ihn zum Thema Style zu befragen.

ProSieben hat am Donnerstagabend die “About You Awards” übertragen. Warum ProSieben das getan hat, ist unbekannt. Denn die Social-Media-Leute und die Stars der Szene, die dort ausgezeichnet worden sind, haben vermutlich das letzte Mal herkömmlich ferngesehen, als Stefan Raab noch stundenlang live Sport trieb. Ob die überhaupt noch wissen, was ProSieben ist?

Wer schon etwas älter ist, wird damit vielleicht gar nichts anfangen können. Auf Youtube, Instagram (Facebook ist ja eher schon wieder out), Snapchat oder anderen Plattformen gibt es Leute, die dort ihr Leben inszenieren. Sie erzählen von sich, geben Stylingtipp und anderen sicherlich hochspannenden Kram.
In der Style-Kategorie war eine junge Frau nominiert, weil sie so gut aussieht und sich so toll anzieht. Muss ein schönes Leben sein, von Klamottenfirmen dafür bezahlt zu werden, dass man im Netz so tut, als fände man die Sachen alle total nice.

Total umweltfreundlich gurkte in einem Einspielfilm der kurzhosige Paul mit einem fetten Auto durch Santa Monica. Die Nominierte redet über ihr Outfit, das sich eng und spärlich um ihre Brüste schmiegt. Und sie zeigt ihre teure Lieblingsperücke, nicht ohne zu erwähnen, wie teuer sie war (sehr teuer).
Das ist so aufregend, dass die junge Frau, dessen Namen ich schon nach einer Minute wieder vergessen habe, den Preis gewonnen hat.

Greta Thunberg hat übrigens den Preis für Empowerment bekommen. Und vielleicht hat sie ja, im Gegensatz zu mir, dieses Wort wenigstens schon mal gehört. Andererseits wird sie sich bereits übergeben haben, als sie den Einspielfilm mit dem fetten Auto gesehen haben, das Paul Ripke grisend durch Santa Monica gesteuert hatte. Die “About You Awards” sind also genauso heuchlerisch wie die “Goldene Kamera”.

Was man diesem Preis zugute halten kann: Das Ding heißt “About You Award”. Und diese Influcencer reden ja meist tatsächlich über sich. Das ist übrigens total “lit”. Was “lit” ist, weiß ich zwar nicht, aber laut Paul Ripke habe eine der Influencerin einen litten Instagram-Account. Ich hätte vielleicht mal googeln sollen. Oder die Sendung gemeinsam mit einer 13-Jährigen ansehen sollen, die mir die wichtigsten Momente hätte dolmetschen können.

PS: 2020 wünsche ich mir den “About You Award” für “KeineWochenShow”. Diese wöchentliche Youtube-Show ist nämlich auch total, ähm, lit.

PPS: Enissa Amani ist eine Komikerin. Und ich habe gehört, sie zieht bald nach Nicaragua.

Hits: 192

Einen Kommentar schreiben: