RTZapper

Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show

SA 18.08.2018 | 20.15 Uhr | RTL

Es ist einfach anstrengend. Warum müssen Shows in Deutschland drei oder sogar vier Stunden dauern? “Schlag den Henssler” auf ProSieben dauerte am Sonnabend auf ProSieben bis in die Nacht. “Gefragt – Gejagt” im Ersten lief parallel – werbefrei – bis 23.30 Uhr. Und auch die neue RTL-Show “Denn sie wissen nicht, was passiert”, musste bis Mitternacht aufgebläht werden.

Da schafft es RTL die drei großen Showmoderatoren wieder in eine Sendung zu holen: Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger. Aber irgendwie ist es nicht gelungen, daraus etwas ganz Großes zu machen.
Die Idee ist schön. Die drei kommen in die Sendung und wissen nichts. Nicht mal, wer moderiert. Das wird – von wem auch immer – dann bestimmt. Am Sonnabend war es der Herr Jauch, der dann unwissend durch den Abend führte.

Nun war auch “Die 2” schon eine Art Kindergeburtstag. Da spielten aber Jauch und Gottschalk immer zusammen, die Schöneberger moderierte. Das waren klare Verhältnisse und immer wieder lustig, wie sie die beiden irgendwie in Schach halten musste.
In der neuen Show funktioniert das nicht so ganz. Auch, weil ein zweites Promipaar dazu kam, mit dem sich die eigentlichen Stars duellieren müssen. Und: Die Spiele sind oft langwierig, es fehlt an Pepp und an wirklich guten Ideen.
Kann man nicht mal wieder ein kurzes und knackiges Konzept entwickeln, das in zwei Stunden durchgespielt ist?

Hits: 47

Einen Kommentar schreiben: