RTZapper

live nach neun

DI 15.05.2018 | 9.05 Uhr | Das Erste

Beim ZDF war man schwer begeistert. Dort läuft seit 1999 immer ab kurz nach neun das Magazin “Volle Kanne”. Ein bisschen Service, Gespräche und Gäste. Seit Montag hat nun Das Erste ein total neues Magazin am Start: “live nach neun”. Ein bisschen Service, Gespräche und… na ja, also eigentlich das, was beim ZDF seit zwei Jahrzehnten relativ erfolgreich läuft. Zeitgleich. Wieder mal musste sich die ARD – sicherlich zu recht – vorwerfen lassen, sich mit ähnlichen Programmen Konkurrenz zu machen.

Doch beim ZDF kann man aufatmen. Denn leider hat man beim verantwortlichen WDR vergessen, sich ein Konzept zu überlegen. An den Moderatoren Isabell Varell und Tim Schreder liegt das allerdings nicht. In den beiden bisherigen Ausgaben am Montag und Dienstag waren sie eigentlich ganz locker und sympathisch. Sie unterhalten sich. Sie plaudern miteinander. Was sie so denken zu bestimmten Themen, oder was der Tim auf dem Weg zur Arbeit auf der Autobahn erlebt hat. Zwischendurch stellen sie immer mal wieder fest, dass sie die Themen, die sie besprechen sollen, eigentlich gar nicht so interessieren. Fußball zum Beispiel, finden sie eher doof.
Minutenlang sitzen sie da, reden und reden. Ansonsten passiert: nichts. Irgendwann werden mal WhatsApp-Kommentare vorgelesen. Später gibt’s mal eine Schalte an einen Ort, wo so was Spannendes wie Bundesjugendspiele stattfinden.

Aus diesem Nichts eine ganze Sendung für die ARD zu stricken, ist mutig – ist ja immerhin keine billige Youtube-Show. Und manchmal können einem die Moderatoren ein bisschen Leid tun. Übrigens auch der Mensch, der mit wackliger Handkamera durchs Studio rennen muss, und sich damit an die schönen VIVA-Zeiten in den 90ern erinnert. Oder wenn Tim Schreder irgendwo hinten im Studio eine Schalte ankündigt, die Kamera aber leider ganz woanders steht und nicht ranzoomen kann.
Momentan wirkt “live nach neun” wie “Runterkommen nach dem Frühstücksfernsehen”. Oder wie: “Nach Neun noch mal ein Nickerchen machen”. Das Magazin muss dringend aufgepeppt und mit Inhalten gefüllt werden.

Einen Kommentar schreiben: