RTZapper

Will & Grace

MI 09.05.2018 | 22.45 Uhr | ProSieben

Sagen wir mal so: Es lief nicht gut für “Will & Grace” auf ProSieben.
Allerdings: Man hätte sich das denken können.

Dabei gehört die US-Sitcom zu den wirklich guten. Der schwule Anwalt Will Truman wohnt mit seiner besten Freundin Grace Adler in einer Wohnung. Acht Staffeln lang gab es Irrungen und Wirrungen, neue Partner, Trennungen und Liebeleien. Und natürlich viele gute Gags.
2006 war Schluss – und elf Jahre danach gab es plötzlich eine 9. Staffel.
Dass ProSieben sie zur Primetime ausstrahlt, ist zwar erfreulich, verwundert aber dennoch. Immerhin hat ProSieben 2005 schon mal mit der Serie Schluss gemacht, wirklich prominente Sendeplätze gab es nie wirklich. Der Tiefpunkt war erreicht, als die 8. Staffel 2008 erst bei Sat.1 Premiere feierte – in der Nacht zum Sonntag um 4.30 Uhr. Da lief auch die letzte Folge.

Am Mittwochabend lief bei ProSieben also die 9. Staffel an – zum Start ab 21.15 Uhr vier Folgen am Stück. Die Quoten sind ein Desaster – was aber kein Wunder ist. Die 9. Staffel kommt aus dem Nichts, Wiederholungen gab es nicht, ein Hype konnte nicht entstehen.
Und weil die Quoten mit teilweise nicht mal 400.000 Zuschauern extrem grottig waren, könnte es sein, dass “Will & Grace” ihren tollen Sendeplatz bald wieder verlieren. Schade eigentlich.

Einen Kommentar schreiben: