Tagesarchiv für 22. März 2018

RTZapper

Die Florian Schroeder radioeins Satireshow

Donnerstag, den 22. März 2018
Tags: ,

DI 20.03.2018 | 0.00 Uhr (Mi.) | rbb

Was ist denn beim verschnarchten rbb los? Still und heimlich hat der Sender eine Late Night Show eingeführt. Und während man bei der ProSieben-Show mit Klaas Heufer-Umlauf einen riesigen Aufriss gemacht hat, hielten sich die Berichte über Florian Schroeder und seine Sendung in sehr engen Grenzen. Wenn es überhaupt welche gab.

Nach dem Abgang von Harald Schmidt steht in Deutschland die Frage im Raum, wer mal in dessen Fußstapfen treten kann. Jan Böhmermann ist ein Kandidat, Pierre M. Krause sendet seit Jahren im SWR vor sich hin. Grissemann und Stermann sind toll, senden aber beim ORFeins in Österreich und irgendwann nachts in Deutschland auf 3sat. Klaas ist neuerdings auf Sendung.

Wer aber am sehr späten Dienstagabend den rbb eingeschaltet hat, stieß auf die “radioeins Satireshow”. Oder genauer: “Die Florian Schroeder radioeins Satireshow”, wenn man dem Sendungslogo Glauben schenken darf.
Die Satireshow gibt es schon länger – immer live im Berliner “Tipi am Kanzleramt” und als Stream bei radioeins. Nun erstmals als Fernsehfassung im rbb.
Ein launiger Vorspann mit Gästeankündigung. Ein Stand-up mit bissiger Politkritik. Ein Schreibtisch mit Gästestuhl daneben. Ein Sidekick, der am Tisch am Bühnenrand sitzt. Ein Gast. Ein Musiact. Klingt nach Late Night, und ist auch eine.

Dass diese Sendung im rbb-Nachtprogramm verramscht wird, ist das eigentlich traurige. Denn diese Show hat das Zeug zu mehr – und Florian Schroeder sowieso. Dass er noch keine regelmäßige Show auf einem großen Sender hat, darf mindestens verwundern.
Denn seine Gags sind auf den Punkt, er kann Politik sowohl erklären als auch gnadenlos auseinandernehmen. Seine Stand-ups sind fast immer hörenswert. Und er kann das, wie er in seinen Bühnenshows beweist, bei denen er gern mal zweieinhalb Stunden durchredet.

Am kommenden Dienstag läuft um 23.15 Uhr eine weitere Folge, und hoffentlich besinnt man sich beim rbb – oder besser noch in der großen ARD -, Florian Schroeder mehr einzubinden.