RTZapper

Die Notrufzentrale

MO 05.02.2018 | 22.15 Uhr | VOX

Polizeidokus gibt es vor allem im Nachmittagsprogramm der Privatsender inzwischen einige. Sie gehören nicht gerade zum Premium-TV.
Am Montagabend lief bei VOX erstmals “Die Notrufzentrale”, und allein der Titel erinnerte an die Mutter alle deutschen Reality-TV-Dokus bei RTL: “Notruf”. Da ging es um Rettungseinsätze, und wie alle Leute aus dieser Situation herauskamen.
Wer jedoch “Die Notrufzentrale” sieht, wird schnell feststellen: Da ist etwas anders, und am Anfang erscheint das ziemlich merkwürdig.

Denn diese Dokureihe dreht sich ausschließlich um die Menschen, die Notrufe aufnehmen. Die sich anhören, was die Anrufer erzählen. Die etwas unternehmen, damit diesen Menschen geholfen wird.
Die Doku verlässt diese Notrufzentrale nicht. Der Zuschauer hört, wie die Leute in der Zentrale, den Notfall nur aus der Telefonleitung. Das Filmteam verlässt die Räume nicht, es gibt keine Bilder von vor Ort.

Am Anfang denkt man: Was soll das? Was bringt das? Denn oft ist es auch so, dass man als Zuschauer nicht mitbekommt, wie der Notfall zu Ende geht.
Aber schnell ist klar: “Die Notrufzentrale” ist ein hochgradig spannendes und überraschend emotionales Format. Denn wir erleben hautnah, wie die Notrufe eingehen. Das ist mitunter erschütternd. Wenn eine jung Frau weinend erzählt, dass ihre betrunkene Mutter Auto fahren will und sie das verhindern müsse – und sie dann zugibt, dass sie ihre Mutter deshalb auch geschlagen habe. Die Mutter keift währenddessen im Hintergrund. Oder die Frau, die anruft, weil ein Baum auf der Straße liegt, und während sie das erzählt, hört man, wie ein anderes Auto in diesen Baum rast. Es sind Schockmomente.
Oder wenn Hektik ausbricht, weil eine Frau anruft: Ihr Mann hatte am Steuer des Autos einen Schlaganfall, und nun weiß die Frau aber nicht, wo genau sie eigentlich sind.

“Die Notrufzentrale” handelt weniger von den dort eintreffenden Fällen. Sondern von den Menschen, die am anderen Ende der Leitung sitzen. Die sich die Not anhören und für Hilfe sorgen. Die immer ruhig bleiben müssen, egal was passiert. Die es trotzdem manchmal mitnimmt, wenn sie Katastrophen live miterleben.
VOX leistet mit der Reihe – jeden Montagabend – einen wichtigen Dienst an den Menschen, die Hilfe leisten, aber auch für die, die (hoffentlich nie) diese Weise Hilfe brauchen, aber dann eventuell eine Ahnung davon haben, wo sie mit ihrem Anruf landen.

Einen Kommentar schreiben: